• Home
  • Panorama
  • Bolivien: Corona-Rückholflug – sechs Tote bei Flugzeugabsturz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Sechs Tote bei Flugzeugabsturz in Bolivien

Von dpa, afp
Aktualisiert am 03.05.2020Lesedauer: 1 Min.
Die Unglücksstelle: Sechs Menschen kamen bei dem Absturz ums Leben.
Die Unglücksstelle: Sechs Menschen kamen bei dem Absturz ums Leben. (Quelle: Kevin Bustamante/AP/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einem Flugzeugunglück in Bolivien sind sechs Menschen ums Leben gekommen – darunter vier Spanier, die wegen der Coronavirus-Pandemie in ihr Heimatland zurückgebracht werden sollten.

Beim Absturz eines leichten zweimotorigen Flugzeugs der bolivianischen Luftwaffe FAB sind in Bolivien alle sechs Menschen an Bord ums Leben gekommen. Bei den Todesopfern handle es sich um zwei bolivianische Besatzungsmitglieder und vier spanische Passagiere, teilte die FAB mit.

Die Beechcraff Baron B-55 befand sich demnach auf einem humanitären Hilfsflug von Trinidad, der Hauptstadt des Amazonas-Departments Beni im Nordosten, nach Santa Cruz im Südosten. Von dort soll in der kommenden Woche ein Rückholflug nach Spanien starten, der in der Corona-Pandemie gestrandete Reisende in ihr Heimatland zurückbringt.

Einem Mitglied der Rettungskräfte zufolge, das verschiedene bolivianische Zeitungen zitierten, soll das Flugzeug 15 Minuten nach dem Start Probleme gemeldet haben. Es habe vergeblich versucht, wieder zum Ausgangsflughafen zurückzukommen. Die Maschine transportierte neben den Passagieren auch Proben von Patienten, die sich möglicherweise mit dem Coronavirus infiziert haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutscher Konsularbeamter nach Tod von Ehemann in Rio festgenommen
BolivienFlugzeugabsturzLuftwaffe
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website