Sie sind hier: Home > Panorama >

Corona-Risiko-Radar: In diesen Landkreisen steigen die Covid-19-Fälle sprunghaft

Risiko-Radar beweist  

In diesen Landkreisen steigen Corona-Fälle sprunghaft an

19.06.2020, 08:55 Uhr

In diesen Landkreise gibt es sprunghaften Anstieg der Corona-Fälle – neuer Hotspot

Für die Corona-Lockerungen in Deutschland ist die Obergrenze bei Neuinfektionen entscheidend. Einige Gebiete zeigen eine beunruhigende Entwicklung.

Risiko-Radar im Zeitraffer: In diesen Landkreisen steigen die Corona-Fälle sprunghaft an – und das ist Deutschlands neuer Hotspot. (Quelle: t-online.de)


Für die Corona-Lockerungen in Deutschland ist die Obergrenze bei Neuinfektionen entscheidend. Einige Gebiete zeigen aktuell jedoch eine beunruhigende Entwicklung.

Nach den Lockerungen der Corona-Einschränkungen in den einzelnen Bundesländern sind immer mehr Freizeitbeschäftigungen wieder erlaubt und die Kontaktbeschränkungen werden nach und nach aufgehoben. Dabei gibt es wie aktuell Gütersloh immer wieder Landkreise, die in die Schlagzeilen geraten sind, weil die Zahl der Neuinfektionen problematisch ist.

Denn für die Umsetzung der Lockerungsmaßnahmen gilt eine wichtige Obergrenze: In einer Region dürfen in den vergangenen sieben Tagen nicht mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gemeldet worden sein. Zeichnet sich ein erneuter Ausbruch in der Bevölkerung ab, sollen Gegenmaßnahmen getroffen werden, etwa ein regionaler Lockdown. 

Lokale Infektionsketten sichtbar

Das Zeitraffer-Video von t-online.de zeigt nicht nur, welche Gebiete derzeit Gefahr laufen, diese Obergrenze zu sprengen, sondern auch, in welchen Regionen verschiedene Gründe für einen Ausbruch des Virus gesorgt haben. Zudem wird im Video deutlich, welche anderen Landkreise, auf denen nicht der mediale Fokus liegt, eine negative Entwicklung genommen haben. Zu beachten ist, dass für die letzten Tage noch Nachmeldungen eingehen können und die Zahlen deshalb im Einzelfall zu niedrig sein können.

Wie sich die Lage in Landkreisen wie Gütersloh, Göttingen oder Bremerhaven gestaltet, die in die Schlagzeilen geraten sind, und was die markantesten Entwicklungen in anderen deutschen Landkreisen aussehen, sehen Sie in unserer Zeitraffer-Animation oben – oder hier.


Warum ist die Neuinfektionsregelung sinnvoll? Bei einer geringen Zahl von Neuinfektionen lassen sich die betroffenen Personen einfacher isolieren und weitere Ansteckungen vermeiden. Für diese Statistik wird die Zahl der Neuinfektionen ins Verhältnis zur Bevölkerung gesetzt. Das ist wichtig, da bei der Betrachtung der absoluten Zahlen vor allem die Hotspots in den Großstädten auffallen würden, nicht aber in kleineren Gemeinden mit wenigen Einwohnern. Durch die Berechnung von 7-Tages-Intervallen werden zudem statistische Schwankungen durch Wochend- und Feiertage zumindest teilweise aufgefangen.

Anm. d. Red.: Die Daten stammen vom Robert Koch-Institut und werden täglich aktualisiert.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal