Sie sind hier: Home > Panorama >

Bei Familienausflug in Niedersachsen: 15-Jähriger ertrinkt in Erikasee

Tragischer Badeunfall  

Bei Familienausflug: 15-Jähriger ertrinkt in See

21.08.2020, 20:32 Uhr | dpa

Bei Familienausflug in Niedersachsen: 15-Jähriger ertrinkt in Erikasee. Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr: Ein Jugendlicher ist im Erikasee ertrunken. (Quelle: dpa/Stephan Jansen)

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr: Ein Jugendlicher ist im Erikasee ertrunken. (Quelle: Stephan Jansen/dpa)

In Niedersachsen ist ein Jugendlicher ertrunken. Der 15-Jährige war mit seiner Mutter und seinem Bruder am Erikasee. Er konnte offenbar nicht schwimmen.

Ein 15-jähriger Junge ist im Erikasee bei Wilsche im Landkreis Gifhorn ertrunken. Es handele sich um einen tragischen Badeunfall, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der Nichtschwimmer sei am Donnerstagabend ins tiefe Wasser geraten. Rettungskräfte entdeckten später seine Leiche im Wasser.

Der Polizei zufolge war der Jugendliche aus dem Raum Goslar mit seinem 16-jährigen Bruder und der Mutter auf einem Tagesausflug. Die beiden Brüder hätten sich zunächst im flachen Wasser aufgehalten. Der jüngere sei dann wohl abgerutscht. Die Mutter und der Bruder wurden nach dem Unglück betreut.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal