• Home
  • Panorama
  • Marburg-Biedenkopf: Jugendlicher stirbt nach Kollision mit Bus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextDFB-Star trifft bei Bundesliga-RückkehrSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Jugendlicher wird von Bus angefahren und stirbt

Von dpa
Aktualisiert am 03.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Polizeiauto (Symbolbild): Ein 16-Jähriger ist von einem Bus angefahren worden und starb.
Polizeiauto (Symbolbild): Ein 16-Jähriger ist von einem Bus angefahren worden und starb. (Quelle: Fotostand/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Hessen ist es an einer Bushaltestelle zu einem tödlichen Unfall gekommen. Offenbar hat ein Linienbus einen 16 Jahre alten Teenager angefahren, dieser starb noch am Unfallort. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Ein 16 Jahre alter Jugendlicher ist bei einem Zusammenstoß mit einem Linienbus an einer Bushaltestelle in Neustadt im Landkreis Marburg-Biedenkopf tödlich verletzt worden. Was genau passiert sei, stehe noch nicht fest, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Den Beamten sei am frühen Morgen eine leblose Person auf der Straße gemeldet worden.

Aufgrund der bisherigen Untersuchungen und Ermittlungen sei jedoch sicher davon auszugehen, dass es an der Bushaltestelle zu einer Kollision zwischen einem Linienbus und dem 16-Jährigen kam. Der Jugendliche erlag den Angaben zufolge seinen schweren Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft Marburg habe angeordnet, einen Sachverständigen hinzuziehen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428-93050.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polen: Quecksilber nicht Ursache für Fischsterben
  • Axel Krüger
  • Sophie Loelke
Von Axel Krüger, Sophie Loelke
MarburgPolizeiUnfall
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website