Sie sind hier: Home > Panorama >

Osnabrück: 10.000 Menschen wegen Entschärfung von Weltkriegsbombe evakuiert

10.000 Menschen betroffen  

Weltkriegsbombe in Osnabrück – Bahnverkehr eingeschränkt

27.06.2021, 12:46 Uhr | dpa, mk

Osnabrück: 10.000 Menschen wegen Entschärfung von Weltkriegsbombe evakuiert. Reisende am Bahnhof Osnabrück: Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe müssen am Sonntag Züge nach Berlin und ins Ruhrgebiet umgeleitet werden.  (Quelle: imago images/Rüdiger Wölk)

Reisende am Bahnhof Osnabrück: Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe müssen am Sonntag Züge nach Berlin und ins Ruhrgebiet umgeleitet werden. (Quelle: Rüdiger Wölk/imago images)

Ein mutmaßlicher Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg bringt Tausende Menschen in Osnabrück um die Sonntagsruhe. Reisende müssen sich auf Probleme im Bahnverkehr einstellen. 

Wegen der Entschärfung eines möglichen Weltkriegsblindgängers mussten in Osnabrück am Sonntag bis 10 Uhr rund 10.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Die Stadt hat ein Evakuierungszentrum in einem Schulzentrum eingerichtet. Die Straßen im Evakuierungsgebiet sind ab 10 Uhr gesperrt. Auch ein Schwimmbad in dem Bereich ist geschlossen.

Die Bombenentschärfung im Stadtteil Schinkel hat auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Je nachdem, wann die Entschärfung stattfinden kann, müssen voraussichtlich vier ICE-Züge ohne Halt in Osnabrück umgeleitet werden. Es handelt sich um Züge Richtung Berlin und Ruhrgebiet

Die Stadt geht davon aus, dass es mehrere Stunden dauert, bis die Bombe entschärft ist. Der mutmaßliche Blindgänger wurde bei einer gezielten Suche nach Kampfmitteln gefunden, berichtet der NDR. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: