Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild f├╝r einen TextUmfrage: S├Âder vor MerzSymbolbild f├╝r einen TextMindestens drei Affenpocken-F├Ąlle in DeutschlandSymbolbild f├╝r einen TextScholz stellt Forderung an Schr├ÂderSymbolbild f├╝r einen TextKleinflugzeug abgest├╝rzt: F├╝nf ToteSymbolbild f├╝r einen TextGas-Streit: China ver├Ąrgert JapanSymbolbild f├╝r einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild f├╝r einen Text25-J├Ąhriger sticht auf Frau einSymbolbild f├╝r einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild f├╝r einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zur├╝ckkehren

Mehr Schlaf f├╝r viele Menschen - Uhren werden zur├╝ckgestellt

Von dpa
Aktualisiert am 30.10.2021Lesedauer: 2 Min.
Am Sonntag wird die Uhr von drei auf zwei Uhr zur├╝ckgestellt.
Am Sonntag wird die Uhr von drei auf zwei Uhr zur├╝ckgestellt. (Quelle: Armin Weigel/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Braunschweig (dpa) - Zur├╝ck in den Wintermodus: Am Sonntag werden die Uhren von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr zur├╝ckgestellt. Damit gilt in Deutschland und in den meisten L├Ąndern Europas wieder die Normalzeit, auch Winterzeit genannt.

Obwohl Politiker in Berlin und Br├╝ssel schon vor Jahren die bevorstehende Abschaffung der Umstellung verk├╝ndeten, gibt es sie noch immer - und ein Ende ist nicht in Sicht.

Im Gegenteil gibt es eher Signale f├╝r ein Weiter so. Denn die f├╝r die Verbreitung der gesetzlichen Zeit in Deutschland zust├Ąndige Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) verl├Ąngerte gerade erst den Vertrag zum Betrieb des Senders DCF77. Der Langwellensender in Mainflingen bei Frankfurt am Main bleibe das wichtigste Medium f├╝r die Verbreitung der Zeit, teilte die Braunschweiger Beh├Ârde k├╝rzlich mit.

Europaweit empfangen laut PTB Millionen von Funkuhren die ausgestrahlten Zeitzeichen. Ohne DCF77 w├╝rden demnach die Zeitanzeigen auf Bahnh├Âfen, Flugh├Ąfen und in Rundfunk- und Fernsehanstalten nicht funktionieren. Auch f├╝r dieses Wochenende sind die Anlagen nach Einsch├Ątzung der Braunschweiger Physiker gut auf die Umstellung vorbereitet.

Deutliche Mehrheit in lehnt Zeitumstellung ab

Zwar lehnt eine klare Mehrheit in Deutschland (71 Prozent) die zweimal j├Ąhrliche Zeitumstellung ab, wie eine repr├Ąsentative Befragung des Meinungsforschungsinstituts Yougov ergab. Der eine oder andere d├╝rfte sich aber ├╝ber eine Stunde mehr Schlaf in der Nacht zum Sonntag freuen.

Die EU-Kommission plante eigentlich schon im Jahr 2018, den Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit abzuschaffen. Auch das EU-Parlament sprach sich 2019 daf├╝r aus, die Zeitumstellung im Jahr 2021 abzuschaffen. Es hakt aber weiterhin bei den EU-L├Ąndern: Sie m├╝ssten kl├Ąren, ob sie dauerhaft Sommer- oder Winterzeit wollen. Bislang haben die Regierungen jedoch keine gemeinsame Position gefunden. Das erkl├Ąrte Ziel der Umstellung war es einst, die Tageshelligkeit besser nutzen zu k├Ânnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kleinflugzeug in Frankreich abgest├╝rzt ÔÇô F├╝nf Tote
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von Sophie Loelke, Nicolas Lindken
Br├╝sselDeutschlandEuropa
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website