Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild f├╝r einen TextLufthansa-Ticket f├╝r 24.000 DollarSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Kovac vor Bundesliga-ComebackSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextImmer mehr Affenpocken-F├Ąlle weltweitSymbolbild f├╝r ein VideoForscher finden Hinweis auf ParalleluniversumSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Tui-Kreuzfahrtschiff rettet Gefl├╝chtete aus Seenot

Von dpa
25.01.2022Lesedauer: 2 Min.
"Mein Schiff 2": Der Kreuzfahrtdampfer nahm in der Karibik 50 Schiffbr├╝chige an Bord.
"Mein Schiff 2": Der Kreuzfahrtdampfer nahm in der Karibik 50 Schiffbr├╝chige an Bord. (Quelle: localpic/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Boot mit 50 Menschen ist vor der Dominikanischen Republik in Seenot geraten. Der Kreuzfahrtdampfer "Mein Schiff 2" ├Ąnderte seinen Kurs und nahm die Gefl├╝chteten an Bord.

Ein Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises hat nach Angaben der Reederei vor der K├╝ste der Dominikanischen Republik 50 Gefl├╝chtete aus Seenot gerettet. "Mein Schiff 2" war am Montagabend (Ortszeit) mit nur der Besatzung an Bord in den dominikanischen Hafen La Romana unterwegs.

Von der Br├╝cke aus wurde etwa 35 nautische Meilen (rund 65 Kilometer) vor der S├╝dk├╝ste des Karibikstaates ein kleines Boot entdeckt, wie Tui Cruises am Dienstag auf Nachfrage mitteilte.

Gerettete kommen aus Haiti

Das Schiff habe den Kurs ge├Ąndert und festgestellt, dass sich die 50 Menschen in dem Boot ÔÇô darunter auch ein Kind ÔÇô in akuter Seenot befanden. Alle wurden nach Angaben der Reederei sicher an Bord der "Mein Schiff 2" genommen, medizinisch betreut und mit Wasser und Nahrung versorgt.

In Zusammenarbeit mit der K├╝stenwache der Dominikanischen Republik seien sie in La Romana an Land gebracht worden. Laut Tui Cruises waren die geretteten Gefl├╝chteten aus dem Nachbarland Haiti. Wie es in der Dominikanischen Republik f├╝r sie weiterging, war zun├Ąchst unklar.

Weitere Artikel

Ungl├╝ck in Brandenburg
13-j├Ąhriger Radfahrer von Zug ├╝berfahren
Blaulicht (Symbolbild): Der Junge war mit einem Fahrrad unterwegs.

Ethnisch motivierte Gewalt?
Streit in Nachtclub eskaliert ÔÇô 19 Tote in Indonesien
Der ausgebrannte Club in Sorong: Dort waren am Dienstag viele Polizisten auf den Stra├čen, um weitere Gewalt zu verhindern.

Panne in Kasachstan
Stromausfall legt gro├če Teile Zentralasiens lahm
Soldat vor einem kasachischen Kraftwerk: Die Stromnetze von Kasachstan, Usbekistan, Kirgistan und Russland sind eng verbunden.


"Neben der Selbstverst├Ąndlichkeit, dass es ein Gebot der Humanit├Ąt ist, Hilfe zu leisten, verpflichtet auch das internationale Seerecht dazu, in Seenot geratenen Schiffen Hilfe zu leisten", hie├č es von der Hamburger Reederei. "Wir sind dankbar, dass die Besatzung der 'Mein Schiff 2' gestern rechtzeitig vor Ort war und das Leben aller Menschen in dem Boot retten konnte." Zuerst hatte der Sender RTL ├╝ber den Vorfall berichtet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
In diesen Gebieten Deutschlands drohen heute Tornados
  • Martin Trotz
  • Axel Kr├╝ger
Von Martin Trotz, Axel Kr├╝ger
Dominikanische RepublikKaribikMein SchiffTUI Cruises
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website