Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoWetter: Hier sind Sturmb├Âen m├ÂglichSymbolbild f├╝r einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild f├╝r einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild f├╝r einen TextRom gewinnt die Conference LeagueSymbolbild f├╝r einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild f├╝r einen TextNRA ÔÇô So m├Ąchtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild f├╝r einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild f├╝r einen TextJimi Blue wehrt sich nach Vorw├╝rfenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

Schneebedeckte Br├╝cke in Pittsburgh bricht zusammen

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 29.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Kurz vor dem Pr├Ąsidentenbesuch: Eigentlich wollte Biden die Br├╝cke besichtigen, doch wenige Stunden zuvor krachte sie zusammen. (Quelle: Glomex)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In den USA ist eine schneebedeckte Br├╝cke knapp 20 Meter tief gest├╝rzt. Der Vorfall ereignete sich kurz vor dem Besuch von Pr├Ąsident Biden ÔÇô der sich dazu auch ├Ą├čerte.

Wenige Stunden vor einem Besuch von US-Pr├Ąsident Joe Biden in Pittsburgh ist in der US-Metropole eine schneebedeckte Br├╝cke mit einer wichtigen Verkehrsverbindung eingest├╝rzt. Pittsburghs B├╝rgermeister Ed Gainey sagte am Freitag am Ort des Vorfalls, es gebe keine Todesopfer. "Wir haben Gl├╝ck gehabt." Drei Menschen seien verletzt worden, es schwebe aber niemand in Lebensgefahr. Die Br├╝cke sei zuletzt im vergangenen September inspiziert worden.

Vor seiner seit L├Ąngerem geplanten Rede in Pittsburgh hatte US-Pr├Ąsident Joe Biden den Ungl├╝cksort besucht und ├╝ber die M├Ąngel an der Br├╝cke gesprochen. "Ihr Zustand wurde seit zehn Jahren als mangelhaft eingestuft", sagte Biden. An der Ungl├╝cksstelle hatte Biden unter anderem Rettungskr├Ąften f├╝r ihren Einsatz gedankt. "Wir werden die Br├╝cke wieder aufbauen", sagte er.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Biden mahnte gr├Â├čere Anstrengungen bei der Sanierung von bis zu 45 000 maroden Br├╝cken im Land an. "Wir brauchen beim Einbruch der n├Ąchsten Br├╝cke keine ├ťberschriften, die besagen, dass Leute get├Âtet wurden", sagte der US-Pr├Ąsident. "Wir m├╝ssen jetzt handeln", forderte er. Das von ihm durch den Kongress gebrachte riesige Paket zur Sanierung der Infrastruktur werde dabei helfen, Tausende Br├╝cken zu sanieren, versprach er.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie Petechien aussehen und wo sie sich zeigen
Blauer Fleck und Petechien am Arm


Der Vizegouverneur des US-Bundesstaats Pennsylvania, John Fetterman, sagte im Sender CNN, der Br├╝ckeneinsturz unterstreiche auf "schreckliche Art und Weise", wie dr├Ąngend die Infrastruktur-M├Ąngel in den USA seien. Das Wei├če Haus teilte mit, Biden sei ├╝ber den Vorfall informiert worden, der aber nichts an den Besuchspl├Ąnen ├Ąndere. Man sei mit Beh├Ârden vor Ort in Kontakt, "um zu erfahren, ob wir zus├Ątzliche Hilfe leisten k├Ânnen".

"Es ist surreal"

Fetterman sagte an der eingest├╝rzten Br├╝cke: "Gl├╝cklicherweise beginnen die Schulen wegen des Wetters mit zwei Stunden Versp├Ątung, es war also weniger Verkehr als an einem normalen Tag." Bei der Br├╝cke habe es sich um eine wichtige Verkehrsader in die Stadt gehandelt. Er selber sei etliche Male ├╝ber die Br├╝cke gefahren. "Es ist surreal." Auf Bildern waren ein Linienbus und einige Fahrzeuge auf den ├ťberresten der Br├╝cke zu sehen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Feuerwehrchef Darryl Jones sagte, zum Zeitpunkt des Einsturzes seien drei bis vier Fahrzeuge auf der Br├╝cke gewesen. Der Zusammenbruch habe au├čerdem zu einem "massiven Gasleck" gef├╝hrt. Das Gas sei vor├╝bergehend abgestellt worden. Die Ursache f├╝r den Einsturz der Br├╝cke werde untersucht.

Weitere Artikel

Suchaktion mit Flugzeugen
Boot vor K├╝ste Floridas gekentert ÔÇô Suche nach ├ťberlebenden
Mit Booten wie diesem versuchen Menschen, in die USA zu gelangen (Archivbild): Vor der K├╝ste Floridas ist nun ein Schiff gesunken.

Fahrl├Ąssig Menschen gef├Ąhrdet?
Zehn Verletzte nach Explosion in Wohnhaus
Rauch steigt auf am Ungl├╝cksort in Liberec: Die Explosion einer Gasflasche soll den Brand verursacht haben.

Mindestens ein Verletzter
"Es war wie ein Erdbeben" ÔÇô Explosion im Zentrum von Athen


Biden hatte im vergangenen Jahr ein Gesetzespaket unterzeichnet, mit dem die Infrastruktur des Landes modernisiert werden soll. Vorgesehen sind ├╝ber die n├Ąchsten Jahre rund 550 Milliarden US-Dollar (476 Mrd. Euro) neuer Investitionen in die Infrastruktur. Insgesamt ÔÇô inklusive schon vorher veranschlagter Mittel ÔÇô hat das Paket einen Umfang von mehr als einer Billion US-Dollar. Die Infrastruktur-Offensive geh├Ârt zu den innenpolitischen Kernvorhaben in Bidens Amtszeit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
Joe BidenUSA
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website