Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaJustiz

Iraner werden wegen Schokoladendiebstahl die Finger abgehackt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoVermisste nach Erdrutsch auf FerieninselSymbolbild für einen TextSchlechte Quoten für ARD und ZDFSymbolbild für einen TextMünchen: Polizei lässt Klimarebellen freiSymbolbild für einen TextSpanien-Trainer untersagt Schnuller-JubelSymbolbild für einen TextSchildkröte lebt seit dem 19. JahrhundertSymbolbild für ein Video500 Jahre alter Brief entschlüsseltSymbolbild für einen TextDiscounter-Dach stürzt einSymbolbild für einen TextEdeka darf wieder Coca-Cola verkaufenSymbolbild für einen TextLahm rät von Kimmich-Experiment abSymbolbild für einen Text2.500 Nackte stellen sich an Strand aufSymbolbild für einen TextFeuer fordert einen Toten, vier VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star erleidet traurigen RückschlagSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Richter lässt Schoko-Dieb die Hand abhacken

Von afp
Aktualisiert am 17.10.2010Lesedauer: 1 Min.
Die Hand eines iranischen Häftlings, kurz bevor ihm die Finger mit einer Maschine abgehackt werden
Die Hand eines iranischen Häftlings, Sekunden bevor ihm die Finger mit einer Maschine abgehackt werden (Quelle: dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Richter im Iran hat einen 21-Jährigen wegen Diebstahls verurteilt und angeordnet, ihm die Finger abhacken zu lassen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann in einer Konditorei Schokolade und Kakao gestohlen hatte, wie die Nachrichtenagentur Fars berichtete. Weil er Widerstand gegen die Polizei geleistet und der Konditorei geschadet habe, müsse er zudem ein Jahr ins Gefängnis.

Nach islamischem Recht werden Dieben eine Hand oder die Finger amputiert. In letzter Zeit hat diese Bestrafung aufgrund wachsender Armut im Iran zugenommen. In der vergangenen Woche war einem Mann in der Stadt Machhad eine Hand abgetrennt worden, weil er mehrere Diebstähle begangen hatte. Zuvor hatte der Justizausschuss-Vorsitzende des Parlaments gefordert, künftig solle auf besonders grausame Strafen wie Steinigung oder Hand abhacken verzichtet werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Nach Lynchmord: Gericht verurteilt 49 Menschen
IranPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website