Sie sind hier: Home > Panorama > Justiz >

Schon wieder zwei Gefangene aus JVA Plötzensee geflohen

Pannen-Gefängnis in Berlin  

Schon wieder Gefangene aus JVA Plötzensee geflohen

02.01.2018, 16:38 Uhr | dpa, jasch

Schon wieder zwei Gefangene aus JVA Plötzensee geflohen. Die JVA Plötzensee in Berlin: Mittlerweile sind den Wärtern schon sieben Gefangene abhanden gekommen. (Quelle: dpa/Paul Zinken)

Die JVA Plötzensee in Berlin: Mittlerweile sind den Wärtern schon sieben Gefangene abhanden gekommen. (Quelle: Paul Zinken/dpa)

Das Berliner Gefängnis Plötzensee kommt nicht zur Ruhe. Fünf Ausbrecher werden schon vermisst. Jetzt flüchten erneut zwei Häftlinge.

Erneut sind zwei Häftlinge aus dem Gefängnis in Berlin-Plötzensee entkommen. Die Gefangenen seien am Montagmorgen aus dem offenen Vollzug getürmt, sagte ein Sprecher der Justizverwaltung. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet. Einer der beiden Männer sei aber bereits am Abend zurückgekommen. Da er gegen die Auflagen verstoßen habe, müsse er nun in den geschlossenen Vollzug.

Die beiden Gefangenen hatten sogenannte Ersatzfreiheitsstrafen von wenigen Monaten im offenen Vollzug verbüßt. Sie mussten ins Gefängnis, weil sie Geldstrafen nicht bezahlen konnten. Obwohl sie zu Terminen hin und wieder die JVA verlassen durften, manipulierten sie nach Angaben des Sprechers ein Gitterfenster in der Zelle eines Mithäftlings und entkamen durch das Fenster.

Keine Spur von anderen Ausbrechern

Bereits vergangene Wochen waren vier Häftlinge spektakulär durch einen Abluftschacht entkommen, später kam ein Mann von einem Freigang nicht zurück.

Von den vier zuerst geflohenen Häftlingen fehlt weiter jede Spur. Die vier Häftlinge im Alter zwischen 27 und 38 Jahren hatten sich am Donnerstag mittels Trennschleifer und einem schweren Hammer den Weg in die Freiheit gebahnt. Sie arbeiteten in einer Autowerkstatt auf dem JVA-Gelände, gelangten von dort in einen Heizungsraum und schließlich durch eine mit den Werkzeugen bearbeitete Lüftungsöffnung ins Freie. Dann krochen sie unter dem Außenzaun der JVA hindurch und verschwanden.

Auch nach dem 30-jährigen Gefangenen, der sich am Donnerstag nicht aus dem offenen Vollzug zurückgemeldet hatte, wird noch gesucht. Am Freitag war bekannt geworden, dass sich ein fünfter Gefangener am Donnerstagabend nicht wieder aus dem offenen Vollzug zurückgemeldet hatte. Der 30-Jährige verbüßte eine sogenannte Ersatzfreiheitsstrafe wegen des Erschleichens von Leistungen und Ordnungswidrigkeiten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal