Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Israel: Neun Jugendliche bei Unwetter getötet

Von Wassermassen mitgerissen  

Neun Jugendliche bei Unwetter in Israel getötet

26.04.2018, 19:53 Uhr | dpa

Israel: Neun Jugendliche bei Unwetter getötet. Rettungskräfte in der Arava-Wüste: Schon in den vergangenen Tagen waren bei Überschwemmungen in Israel Menschen ums Leben gekommen.  (Quelle: Reuters/Amir Cohen)

Rettungskräfte in der Arava-Wüste: Schon in den vergangenen Tagen waren bei Überschwemmungen in Israel Menschen ums Leben gekommen. (Quelle: Amir Cohen/Reuters)

In Israel gibt es seit Tagen schwere Überschwemmungen. Im Süden des Landes haben die Unwetter nun mehrere Jugendliche das Leben gekostet.

Bei schweren Überschwemmungen im Süden Israels sind am Donnerstag mindestens neun Jugendliche getötet worden. Dies teilte der Rettungsdienst Zaka auf Twitter mit. Laut Rundfunk wurden weitere Teenager vermisst, man fürchte um ihr Leben. Bereits am Mittwoch waren bei Überschwemmungen in Israel und in den Palästinensergebieten zwei junge Menschen getötet worden.

Die Gruppe von 25 Teenagern im Alter von 17 und 18 Jahren sei bei einem Ausflug in der Arava-Wüste von Wassermassen mitgerissen worden, berichtete der Rundfunk. Seit den Morgenstunden hatte es im Süden Israels heftige Regenfälle gegeben. Eine israelische Polizeisprecherin sprach im Rundfunk von einer "Tragödie, die hätte verhindert werden können". Man habe angesichts der Wetterlage ausdrücklich vor Ausflügen in der Gegend gewarnt.

Überschwemmungen auch in Tel Aviv

An der Bergung und der Suche nach Vermissten war auch die Spezialeinheit 669 der israelischen Luftwaffe beteiligt. Sieben Hubschrauber kreisten über dem Unfallgebiet. Einige der jungen Leute konnten leicht verletzt geborgen werden.

Nach den sintflutartigen Niederschlägen und schweren Überschwemmungen in Teilen Israels mussten am Mittwoch beispielsweise im Zentrum von Tel Aviv Fußgänger in manchen Straßen knietief durchs Wasser waten. In der Negev-Wüste ertrank nach Polizeiangaben ein 17-jähriger Beduine, im Westjordanland starb eine junge Palästinenserin.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid Tarif aktivieren & 10 GB Daten geschenkt bekommen
schnell zugreifen bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe