t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaKriminalität

Memphis | Leichenfund: 34-jährige Milliardenerbin beim Joggen entführt


34-jährige Milliardenerbin in den USA beim Joggen entführt

Von t-online, mm

Aktualisiert am 06.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Vermisste Eliza Fletcher: Die zweifache Mutter wurde offenbar beim Joggen entführt.Vergrößern des BildesVermisste Eliza Fletcher: Die zweifache Mutter wurde offenbar beim Joggen entführt. (Quelle: Memphis Police Departement)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der Vermisstenfall der Milliardärsenkelin Eliza Fletcher hält die US-Metropole Memphis in Atem. Seit Freitag fehlt von der 34-Jährigen jede Spur.

Eliza Fletcher, Lehrerin und Mutter von zwei Kindern in Memphis im US-Bundesstaat Tennesse, war Joggen, als der Entführer sie überwältigte. Am Freitagmorgen gegen 4.30 Uhr lief die 34-Jährige in einem Viertel Nahe der Universität von Memphis. Bilder von Überwachungskameras zeigen, wie sich ihr ein schwarzer SUV nähert. Ein Mann steigt aus und zerrt sie in sein Auto, nach etwa vier Minuten fährt der Wagen davon. Seitdem ist Eliza Fletcher verschwunden.

Nun wurde eine Leiche gefunden, nur etwa zwanzig Minuten von dem Ort entfernt, an dem Flechter verschwand. Wie der Nachrichtensender "CNN" am Dienstag berichtete, arbeiten die Polizeibehörden in Memphis derzeit an der Identifizierung, auch die Todesursache ist noch unklar. An der Suche nach der vermissten Lehrerin sind unter anderem die Polizei in Memphis und das FBI beteiligt.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Verdächtiger bereits wegen Entführung verurteilt

Bereits am Samstag hatten die Ermittler in dem Fall einen Tatverdächtigen festgenommen. Zu ihm geführt hatte wohl ein Paar Sandalen, die in der Nähe des Tatorts gefunden wurden und über einen DNA-Abgleich mit dem 38-Jährigen in Verbindung gebracht werden konnten. Handydaten legten zudem nahe, dass sich der Verdächtige am Freitagmorgen in der Nähe des Tatorts aufgehalten hatte.

Der Mann wurde wegen schwerer Entführung und Manipulation von Beweismitteln angeklagt. Angaben zum Aufenthaltsort der Vermissten machte er bisher jedoch nicht. Am Dienstag soll er nach "CNN"-Informationen im Gericht erscheinen.

Medienberichten zufolge wurde der Tatverdächtige bereits im Jahr 2001 zu einer 24-jährigen Haftstrafe verurteilt – wegen schwerer Entführung und schwerem Raubes. Damals gestand der Angeklagte die Tat und wurde im November 2020 vorzeitig aus der Haft entlassen.

Eliza Fletcher ist nach Angaben des "Spiegel" die Enkelin des Geschäftsmanns Joseph Orgill III. Mit seiner Hardware-Firma Orgill Inc. hat dieser sich in Memphis ein Vermögen in Milliardenhöhe erwirtschaftet. Fletcher ist demnach die Erbin. Für Hinweise zum Verbleib der 34-Jährigen hat Fletchers Familie eine Belohnung von 50.000 US-Dollar versprochen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website