Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Bayern: Junge Frau tot aus Fluss geborgen – Polizei sucht Zeugen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Tatort"-Star liebt 30 Jahre jüngere FrauSymbolbild für einen TextEigene Frau im Bett: Mann ruft PolizeiSymbolbild für einen TextJerusalem: Offenbar nächste TerrorattackeSymbolbild für einen TextSchauspieler gibt Orden der Queen zurückSymbolbild für ein VideoPutins Schuhe sorgen für AufsehenSymbolbild für einen Text"Es ist Shit": VfB-Coach wütet gegen SchiriSymbolbild für einen TextMesserattacke hat politisches NachspielSymbolbild für einen TextAustralien warnt vor radioaktiver Kapsel Symbolbild für einen TextModeratorin zurück beim "heute journal"Symbolbild für einen TextZDF setzt gleich zwei beliebte Serien abSymbolbild für einen TextSchlagerstar mit Überraschungs-HochzeitSymbolbild für einen Watson TeaserBaumarkt kündigt drastische Änderung anSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Junge Frau in Bayern tot aus Fluss geborgen

Von dpa
04.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Polizisten bereiten sich auf eine Spurensuche in Bayern vor: Eine Frau aus Rosenheim ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.
Polizisten bereiten sich auf eine Spurensuche in Bayern vor: Eine Frau aus Rosenheim ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. (Quelle: Uwe Lein/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine 23-Jährige feierte am Sonntagabend in einem Club, wenig später wird ihre Leiche in einem Fluss gefunden. Die Polizei ermittelt mit einer Sonderkommission.

Sie hatte mit Hunderten anderen Gästen in einem Club gefeiert – Stunden später war sie tot: Eine junge Frau aus dem oberbayerischen Landkreis Rosenheim ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Die 23-Jährige aus Aschau im Chiemgau habe am Sonntagabend einen örtlichen Musikclub besucht und sei danach gewaltsam ums Leben gekommen, berichtete das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Dienstag.

Rechtsmediziner hätten bei ihren Untersuchungen eindeutige Spuren festgestellt, die auf eine äußere Gewalteinwirkung schließen ließen und somit ein Tötungsdelikt belegten. Einzelheiten dazu nannte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht. Bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim wurde die Sonderkommission "Club" eingerichtet. Rund 40 Ermittlerinnen und Ermittler führen unter Leitung der Staatsanwaltschaft die Untersuchungen.

Passant entdeckte die Leiche

Die Frau habe gegen 02.30 Uhr am frühen Montagmorgen den Club namens Eiskeller verlassen. "Das konnten wir bereits rekonstruieren", sagte Polizeisprecher Stefan Sonntag. Ein Passant hatte die Leiche der Frau nachmittags gegen 14.30 Uhr flussabwärts in der Prien entdeckt und die Behörden verständigt. Der Fundort im Priener Ortsteil Kaltenbach ist etwa zehn Kilometer von dem Club in Aschau entfernt.

"Wo sie zu Tode, wie sie zu Tode kam, und vor allem durch wen sie zu Tode kam – das sind die Fragen, die wir jetzt klären müssen", sagte Sonntag weiter. "Wir stehen ganz am Anfang."

Polizei sucht nach Zeugen

Den Club hätten auch mehrere Bekannte der Frau besucht. Man setze nun auch auf Beobachtungen der Clubgäste. "Wir suchen jetzt gerade Zeugen, die vielleicht gesehen haben: Ist sie in die oder die Richtung gegangen?" Eine offene Frage ist laut Polizei auch, ob die 23-Jährige in Begleitung war. Die Polizei rief Zeugen auf, sich zu melden und richtete ein Hinweistelefon ein.

Mehrere Menschen seien bereits vernommen worden. Es stünden aber zahlreiche weitere Vernehmungen bevor. In dem Club hätten an dem Abend mehrere Hundert Menschen gefeiert.

Am Dienstagnachmittag suchte ein Großaufgebot der Polizei im Umkreis von Aschau im Chiemgau nach Spuren. Unter anderem fehlten noch immer die schwarze Umhängetasche und die schwarze Lederjacke der Frau. Mehr als 100 Polizeibeamte waren im Einsatz. Auch Diensthunde waren den Angaben zufolge zeitweise beteiligt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Palästinenser erschießt sieben Menschen in Jerusalem
Von Lisa Becke
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website