Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Schwerin: Totes Baby entdeckt – Todesursache steht fest


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoFrost und Schnee am WochenendeSymbolbild für ein VideoUkraine findet atomwaffenfähige RaketeSymbolbild für einen TextGirokarte: Funktion wird abgeschafftSymbolbild für einen TextTurnier sorgt für Novum in WM-HistorieSymbolbild für einen TextKamerun-Held fliegt nach Jubel vom PlatzSymbolbild für einen TextBiathlon: DSV-Star stürmt aufs PodestSymbolbild für einen Text43-Jähriger ersticht TankstellenpächterSymbolbild für einen TextARD: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextKlopapier wird immer teurerSymbolbild für einen TextSilbereisen-Show schlecht wie nieSymbolbild für einen TextStunden zu spät: Abgeordnete im ICE-ChaosSymbolbild für einen Watson TeaserPutin-Söldner zeigen HinrichtungsvideosSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Totes Baby in Schwerin entdeckt – Todesursache steht fest

Von dpa
Aktualisiert am 02.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizei
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium (Symboldbild): In Schwerin wurde ein totes Baby gefunden. (Quelle: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schock am Freitag: Anwohner fanden in Schwerin ein totes Baby. Nun werden weitere Details bekannt.

Fünf Tage nach dem Fund eines toten Säuglings in Schwerin ist die Todesursache geklärt. Das Mädchen starb an schweren Schädel-Hirn-Verletzungen, die auf einen Fall aus größerer Höhe schließen ließen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Das habe die Obduktion ergeben. Das Neugeborene habe vorher gelebt.

Der Leichnam des Kindes war am frühen Freitagmorgen von einem Anwohner im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in Schwerin gefunden worden, woraufhin die Behörden alarmiert wurden. Als Mutter wurde eine 25 Jahre alte Frau aus Schwerin ermittelt. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt. Einzelheiten zu den Umständen des Vorfalls wurden noch nicht mitgeteilt.

Die Frau hatte sich laut Polizei am Freitag in dem Haus in der Feldstadt, einem Stadtteil im Zentrum von Schwerin, aufgehalten, dort aber nicht gewohnt. Sie wurde inzwischen in Untersuchungshaft genommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tankstellenpächter stirbt nach Messerangriff
PolizeiSchwerin
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website