Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Spanien: Hochzeitsgäste absichtlich überfahren – vier Tote, vier Schwerverletzte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBericht: Bund untersagt hohe StrompreiseSymbolbild für einen TextDas ist der neue US-Super-BomberSymbolbild für einen TextSchlagerstar verabschiedet sich von BühneSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextWaldbrand nahe der CopacabanaSymbolbild für einen TextMDR: Nachfolge von Bernhard Brink gefundenSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextKaufland ruft Salami zurückSymbolbild für einen TextBericht: Fifa will WM-Modus verändernSymbolbild für einen TextSarah Connor zeigt erstmals ihre TochterSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserPBB: Micaela Schäfer tanzt freizügigSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Hochzeitsgäste in Spanien von Auto überfahren – vier Tote

Von dpa
Aktualisiert am 06.11.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 95237341
Polizei in Spanien (Symbolbild): In der Nähe von Madrid hat ein Autofahrer Hochzeitsgäste überfahren und vier von ihnen getötet. (Quelle: Oscar Carrascosa Martinez via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach einem Streit soll ein Autofahrer Gäste einer Hochzeit überfahren haben. Vier von ihnen starben, weitere vier sind schwer verletzt.

In Spanien hat ein Autofahrer Hochzeitsgäste überfahren und dabei vier Menschen getötet – nach ersten Erkenntnissen absichtlich. Bei dem Vorfall am frühen Sonntagmorgen in Torrejón de Ardoz rund 20 Kilometer östlich von Madrid seien zudem viele Menschen verletzt worden, einige davon schwer, berichteten der staatliche Fernsehsender RTVE und weitere Medien unter Berufung auf die spanische Polizei.

Die Gäste seien ersten Erkenntnissen zufolge nach einem Streit absichtlich überfahren worden. Südlich von Madrid seien inzwischen drei Insassen eines Wagens, der mit Beulen unterwegs gewesen sei, als Tatverdächtige festgenommen worden. Ein vierter Tatverdächtiger sei flüchtig.

Der Vorfall ereignete sich demzufolge nach der Hochzeitsfeier vor einem Restaurant kurz vor 3 Uhr morgens. Bei den Todesopfern handelt es sich den Angaben zufolge um eine 70 Jahre alte Frau sowie drei Männer im Alter von 17, 40 und 60 Jahren. Vier Menschen, zwei Männer und zwei Frauen, sollen schwere Verletzungen erlitten haben und seien in Krankenhäuser gebracht worden. Als Tatverdächtige wurden ein Mann und seine zwei minderjährigen Söhne festgenommen. Worum es bei dem Streit ging, der mutmaßlich zur tödlichen Attacke führte, war vorerst unbekannt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nie verurteilter Kannibale stirbt in Japan
MadridPolizeiSpanien
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website