Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Berlin: Baby aus dem fünften Stock geworfen

Baby in Berlin aus dem fünften Stock geworfen

20.11.2011, 19:09 Uhr | dapd, dpa

Berlin: Baby aus dem fünften Stock geworfen. Grausiger Fund im Berliner Westend: Im Innenhof dieses Hauses entdeckte ein Anwohner ein totes Baby (Quelle: dpa)

Grausiger Fund im Berliner Westend: Im Innenhof dieses Hauses entdeckte ein Anwohner ein totes Baby (Quelle: dpa)

Im Innenhof eines Berliner Mehrfamilienhauses ist ein totes Baby gefunden worden. Es wurde offenbar aus dem fünften Stock des Gebäudes in den Hof geworfen und starb an den Folgen des Sturzes.

Weitere Nachrichten und Links

Ein Anwohner entdeckte den Jungen am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr. Blutbefleckte Gegenstände vor einer Wohnungstür in der fünften Etage lieferten dem alarmierten Spezialeinsatzkommando der Polizei (SEK) eine schnelle Spur, woher das Kind stammen könnte. In der Wohnung ließen sich die 40-jährige Mutter des Babys, ihre 15-jährige Tochter sowie ein Mann widerstandslos abführen.

Verhafteter Mann als Gewalttäter aktenkundig

Ob es sich bei dem Verhafteten um den Vater handelt, ist noch unklar. Er soll den Behörden bereits wegen Kindesmisshandlung bekannt sein, schreibt die "Berliner Morgenpost" im Internet. Die Polizei bestätigte, dass er als Gewalttäter aktenkundig sei. Daher hätten die Einsatzkräfte "gute Gründe gehabt", gezielt in diese Wohnung zu gehen.

Die 40 Jahre alte Frau hatte das Kind erst in der Nacht zum Sonntag und nach Polizeiangaben "ganz offenkundig" in der Wohnung entbunden. Damit korrigierte die Polizei ihre Aussage, dass es sich bei dem Jungen nicht um einen Neugeborenen handele. Erste Untersuchungen hätten ergeben, dass das Kind nach der Geburt noch am Leben war, sagte ein Polizeisprecher.

Die Mordkommission ermittelt

Anwohnern zufolge hatte die Frau in den letzten Monaten versucht, ihren Baby-Bauch zu verstecken. Offiziell habe sie alleine mit ihrer Tochter und einem Hund in der Wohnung gelebt. Ein Polizeisprecher äußerte sich zu den Gerüchten nicht. Die Staatsanwaltschaft und die Mordkommission haben die Ermittlungen übernommen.

Den Innenhof im Berliner Ortsteil Westend sperrten die Einsatzkräfte weiträumig für die Spurensicherung und Vermessungen des Tatorts ab. Ein Hund, der sich ebenfalls in der Wohnung befunden hatte, wurde in eine Tiersammelstelle gebracht, um die Spurensicherung zu ermöglichen.

Erst im Dezember 2010 hatte eine junge Frau ihr Neugeborenes aus dem Fenster ihrer Berliner Wohnung in den verschneiten Hinterhof geworfen. Das Kind starb kurz darauf an Unterkühlung. Die Frau wurde im Juni vom Berliner Landgericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid Tarif aktivieren & 10 GB Daten geschenkt bekommen
schnell zugreifen bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe