Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Bonn: 17-Jähriger erliegt Verletzungen nach Prügel-Attacke

Prügel-Attacke in Bad Godesberg  

17-Jähriger erliegt seinen schweren Verletzungen

13.05.2016, 17:38 Uhr | dpa, t-online.de, AFP

Bonn: 17-Jähriger erliegt Verletzungen nach Prügel-Attacke. Ein Kreuz steht an der Stelle, an der Niklas P. zu Tode geprügelt wurde. (Quelle: dpa)

Ein Kreuz steht an der Stelle, an der Niklas P. zu Tode geprügelt wurde. (Quelle: dpa)

Sechs Tage nach einem brutalen Überfall auf einen 17-Jährigen in Bonn ist der Schüler in der Nacht zum Freitag an seinen schweren Verletzungen gestorben. Unterdessen liegen der Polizei Hinweise auf mögliche Tatverdächtige vor.

Einzelheiten nannte der Sprecher jedoch nicht, "um den Fortgang der Ermittlungen nicht zu gefährden".

Polizei bittet um Mithilfe 

Zu den drei Tätern liegen der Polizei Zeugenbeschreibungen vor. Die Täter sollen demnach zwischen 17 und 21 Jahre alt sein. Zwei der jungen Männer sollen eine braunen Hauttyp haben. Beide sprachen akzentfrei Deutsch. Einer der drei Männer soll einen schwarzen Vollbart getragen haben. 

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Schläger führen, hat die Staatsanwaltschaft 3000 Euro Belohnung ausgesetzt. Die Mordkommission nimmt Anrufe unter der Rufnummer 0228/150 entgegen. 

Demonstrationen angekündigt 

Der 17-jährige Niklas P. war in der Nacht zum 7. Mai im Bereich der Rüngsdorfer Straße in Bonn-Bad Godesberg von mehreren Tätern brutal niedergeschlagen worden. Ein Notarzt reanimierte den Schüler am Tatort. Anschließend wurde er in eine Klinik gebracht, in der er nun seinen lebensgefährlichen Verletzungen erlag.

Nach Spekulationen über einen möglichen Migrationshintergrund der Täter meldeten rechte Gruppierungen für Samstag eine Demonstration mit 150 Teilnehmern in Bad Godesberg an. Zu einer Gegendemonstration des Bündnisses "Bonn stellt sich quer" werden 300 Menschen erwartet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal