Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Mecklenburg-Vorpommern: Einbrecher töten fünf Hundewelpen

Mecklenburg-Vorpommern  

Einbrecher töten fünf Hundewelpen

26.11.2017, 11:42 Uhr | dpa

Mecklenburg-Vorpommern: Einbrecher töten fünf Hundewelpen. Polizei im Einsatz: Die Beamten fanden am Tatort fünf tote Hundewelpen vor. (Quelle: dpa/Symbolbild/Patrick Pleul)

Polizei im Einsatz: Die Beamten fanden am Tatort fünf tote Hundewelpen vor. (Quelle: Symbolbild/Patrick Pleul/dpa)

Äußerst brutal sind Einbrecher in Mecklenburg-Vorpommern vorgegangen: Während ihrer Tat töteten sie fünf Hundewelpen und verletzten die Dackelmutter schwer. 

Die Unbekannten waren in Klein Bünzow in ein Einfamilienhaus eingebrochen, wie die Polizei mitteilte. Sie stahlen und beschädigten verschiedene Gegenstände. Außerdem drehten sie die Wasserhähne auf, sodass sämtliche Räume des Hauses in Mitleidenschaft gezogen wurden. Zudem töteten sie fünf Dackelwelpen und verletzten deren Mutter lebensbedrohlich. 

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen Einbruchdiebstahls, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz auf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal