Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Vater unter Mordverdacht: Dreijähriges Mädchen in Dresden getötet

...

Vater unter Mordverdacht  

Dreijähriges Mädchen in Dresden getötet

23.01.2018, 17:51 Uhr | as, dpa

Vater unter Mordverdacht: Dreijähriges Mädchen in Dresden getötet. Polizeiauto vor Haus in Dresden (Sachsen): Vater soll dreijährige Tochter ermordet haben. (Quelle: dpa/Tino Plunert)

Polizeiauto vor Haus in Dresden (Sachsen): Vater soll dreijährige Tochter ermordet haben. (Quelle: Tino Plunert/dpa)

In Dresden ist ein dreijähriges Mädchen tot in der Wohnung seines Vaters gefunden worden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

Ein 35 Jahre alter Vater aus Dresden soll seine dreijährige Tochter getötet haben. Gegen den Mann sei Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden, teilte die Staatsanwaltschaft Dresden mit. Das Kind war tot in der Wohnung des Vaters in Dresden-Gorbitz gefunden worden.

Das Mädchen war den Angaben zufolge am Wochenende bei ihm zu Besuch. Am Sonntagabend habe die Mutter die Polizei alarmiert, weil der Mann das Kind nicht wie vereinbart zurückgebracht hatte. Die Eltern leben getrennt. Daraufhin wurde die Wohnung des 35-Jährigen durchsucht und die leblose Dreijährige gefunden.

Obduktion bestätigt: "Gewaltsamer Tod möglich"

Eine Obduktion ergab laut Staatsanwaltschaft, "dass das Mädchen eines gewaltsamen Todes gestorben sein könnte". Nähere Einzelheiten dazu wurden nicht genannt. Das Verbrechen sei erst am Dienstag öffentlich gemacht worden, weil die Ergebnisse der Obduktion abgewartet werden sollen.

Nach dem Vater wurde gefahndet, in der Nacht zum Montag wurde der 35-Jährige dann in der Nähe von Nossen schlafend in seinem Auto entdeckt. Er wurde festgenommen. Eine klassische Flucht sei das nicht gewesen, hieß es. Warum der Verdächtige von Dresden nach Nossen fuhr, konnte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht sagen.

Quelle:
- dpa

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018