Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Razzia in Thüringen: Polizei beschlagnahmt Dutzende Waffen bei "Reichsbürger"

Razzia in Thüringen  

Polizei beschlagnahmt Waffen bei "Reichsbürgern"

29.05.2018, 16:17 Uhr | dpa, dru

Razzia in Thüringen: Polizei beschlagnahmt Dutzende Waffen bei "Reichsbürger". Wachsende Gefahr durch "Reichsbürger": Die Sicherheitsbehörden nehmen die Szene seit zwei Jahren genauer unter die Lupe. (Quelle: dpa/Friso Gentsch)

Wachsende Gefahr durch "Reichsbürger": Die Sicherheitsbehörden nehmen die Szene seit zwei Jahren genauer unter die Lupe. (Quelle: Friso Gentsch/dpa)

Sie gelten als Gefahr für die Sicherheit und werden vom Verfassungsschutz beobachtet. Nun hat die Polizei bei einer Razzia gegen sogenannte "Reichsbürger" Dutzende Waffen beschlagnahmt.

Bei Durchsuchungen bei einem mutmaßlichen "Reichsbürger" in Sondershausen (Thüringen) hat die Polizei knapp 50 Schusswaffen und eine große Menge an Munition beschlagnahmt. Außerdem stellten die Polizisten Computer und Festplatten sicher, wie das zuständige Landeskriminalamt mitteilte.

Die Polizei hatte am Montag im Zuge von Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffen- und das Kriegswaffenkontrollgesetz zwei Häuser und eine Firma in Sondershausen und im Landkreis Mansfeld-Südharz (Sachsen-Anhalt) durchsucht. Fündig wurden sie aber nur im Wohnhaus des 48 Jahre alten Verdächtigen.

Erst im April hatte es Razzien bei "Reichsbürgern" in Thüringen, Berlin und Brandenburg gegeben. Damals ging es um den Verdacht der Gründung und Mitgliedschaft in einer rechtsterroristischen Vereinigung und Verstöße gegen das Waffengesetz. Allerdings waren weder Waffen gefunden, noch Verdächtige festgenommen worden.

Verfassungsschutz zählt mehr "Reichsbürger"

Sogenannte Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik, ihre Gesetze und Behörden nicht an. Die Bewegung gilt als sicherheitsgefährdend und wird seit Herbst 2016 vom Verfassungsschutz beobachtet.

Der Verfassungsschutz in Sachsen registrierte zuletzt eine wachsende Zahl von Anhängern der "Reichsbürgerszene". Während der Bericht der Behörde für den Freistaat bei Links- und Rechtsextremisten sinkende Zahlen ausweist, steigen sie bei den "Reichsbürgern" an. Deren Anzahl hat sich 2017 auf 1327 erhöht und bezogen auf das Vorjahr (600) mehr als verdoppelt.

Nach den Worten von Verfassungsschutzpräsident Gordian Meyer-Plath hängt das mit besseren Erkenntnissen über die Szene durch ihre Beobachtung zusammen. "Wir können für Sachsen in keinem Bereich Entwarnung geben", erklärte Innenstaatssekretär Günther Schneider.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal