Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

300 Paletten mit Red-Bull-Dosen in Belgien gestohlen

Elf Lkw-Ladungen  

300 Paletten mit Red-Bull-Dosen in Belgien gestohlen

14.08.2018, 19:53 Uhr | AFP

300 Paletten mit Red-Bull-Dosen in Belgien gestohlen. Paletten mit Red Bull-Dosen: Die Polizei hält es für möglich, dass die Diebe Komplizen in den Lagerhallen hatten. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Paletten mit Red Bull-Dosen: Die Polizei hält es für möglich, dass die Diebe Komplizen in den Lagerhallen hatten. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Das Vorhaben kostete sie vermutlich rund zwölf Stunden: In Belgien haben Diebe mehr als 777.000 Dosen eines Energy-Drinks aus Lagerhallen geklaut.

In Belgien haben Diebe 300 Paletten mit Red-Bull-Dosen gestohlen – das sind umgerechnet 777.600 Dosen. Das Diebesgut hat einen Wert von fast einer Million Euro, wie die belgische Polizei mitteilte. Die Diebesbande habe die Lagerhalle des Getränkeherstellers in einem Industriegebiet in der Stadt Menen in Westflandern nahe der Grenze zu Frankreich bereits am Sonntag leergeräumt und sei dabei "sehr professionell" vorgegangen.

Die Polizei geht davon aus, dass die Diebe rund zwölf Stunden brauchten, um die Paletten mit dem Energy-Drink wegzuschaffen und dafür mehrfach hin- und herfahren mussten. Die 300 Paletten entsprechen demnach elf Lkw-Ladungen. Die Ermittler werten nun Aufnahmen von Überwachungskameras aus dem Industriegebiet aus, um die Diebe zu finden. Die Polizei schließt nicht aus, dass Komplizen innerhalb des Lagers den Dieben geholfen haben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal