Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

USA: Heldengeschichte um Obdachlosen entpuppt sich als Betrug

Tausende spendeten  

Heldengeschichte um Obdachlosen entpuppt sich als Betrug

16.11.2018, 20:04 Uhr | AFP

USA: Heldengeschichte um Obdachlosen entpuppt sich als Betrug. Johnny Bobbitt, Mark D'Amico und Katelyn McClure posieren an einer Tankstelle in Philadelphia: Gemeinsam hatten sie sich die Helden-Geschichte ausgedacht um Spenden zu erschleichen. (Quelle: AP/dpa/Archivbild/Elizabeth Robertson /The Philadelphia Inquirer)

Johnny Bobbitt, Mark D'Amico und Katelyn McClure posieren an einer Tankstelle in Philadelphia: Gemeinsam hatten sie sich die Helden-Geschichte ausgedacht um Spenden zu erschleichen. (Quelle: Archivbild/Elizabeth Robertson /The Philadelphia Inquirer/AP/dpa)

Die Geschichte klang herzergreifend: Ein Obdachloser hilft einer liegengebliebenen Autofahrerin. Tausende spendeten daraufhin für ihn. Nun kommt heraus: Es war alles erfunden.

Vor einem Jahr klang es nach der Geschichte eines barmherzigen Samariters, nun beschäftigt der Fall die Justiz: Ein junges Paar hatte in den USA im November 2017 im Internet eine Spendenkampagne für einen Obdachlosen ins Leben gerufen, der ihnen mit seinen letzten 20 Dollar ausgeholfen haben soll. Bei der Spendenkampagne kamen mehr als 400.000 Dollar (353.000 Euro) zusammen. Allerdings war die ganze Geschichte eine Lüge: Die Staatsanwaltschaft beschuldigte die drei am Donnerstag des "Diebstahls durch Irreführung" und der Verschwörung.

Katelyn McClure und ihr Freund Mark D'Amico hatten über das Internetportal GoFundMe im November 2017 aufgerufen, für den obdachlosen Militär-Veteranen Johnny Bobbitt Jr. zu spenden, damit dieser sich eine Wohnung mieten und ein gebrauchtes Auto kaufen könne. Bobbitt hatte demnach McClure sein letztes Geld gegeben, als diese auf einer Schnellstraße vor Philadelphia liegengeblieben sei.

Obdachloser verklagt Komplizen

Das auf GoFundMe ausgegebene Spendenziel von 10.000 Dollar war schnell übertroffen. Die Geschichte des vermeintlichen Samariters sorgte für Schlagzeilen – tausende Menschen spendeten, weil sie an einen guten Zweck glaubten.

Allerdings warf Bobbitt dem Paar im August vor, mit 75.000 Dollar nur einen Teil des Geldes bekommen zu haben. McClure und D'Amico hätten dagegen teure Urlaube unternommen und sich einen neuen BMW zugelegt. Bobbitt verklagte das Paar.


Geständnis in Nachricht an Freund

Allerdings kam anschließend heraus, dass er von Anfang an mit den beiden unter einer Decke steckte. "Die ganze Kampagne basierte auf einer Lüge", sagte der Staatsanwalt von Burlington County, Scott Coffina, am Donnerstag. McClure habe kurz nach dem Start der Spendenkampagne in einer Nachricht an einen Freund eingeräumt, dass die Geschichte rund um den Obdachlosen nur ausgedacht gewesen sei.


"D'Amico, McClure und Bobbitt haben sich verschworen, um eine Gutfühlgeschichte zu erfinden und voranzutreiben, die Spender dazu bringt, sich für ihren Zweck einzusetzen." Die Staatsanwaltschaft strebt nach Angaben eines Sprechers eine Haftstrafe für die drei an. Die Spendenplattform GoFundMe will demnach die 14.000 Spender entschädigen, die insgesamt 403.000 Dollar zusammenbrachten.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal