Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Wien: Schüsse waren wohl Rachetat im Mafia-Milieu – Täter weiter flüchtig

Täter weiter flüchtig  

Schüsse in Wien waren wohl Rachetat im Mafia-Milieu

23.12.2018, 11:03 Uhr | dpa

Hier ist es in Wien zu einer Schießerei gekommen

t-online.de zeigt, wo es in der Wiener Innenstadt zu einer Schießerei gekommen ist, bei der ein Mann seinen Verletzungen erlag. (Quelle: t-online.de)

Schießerei auf offener Straße: t-online.de zeigt, wo sich der Tatort in der Wiener Innenstadt befindet. (Quelle: t-online.de)


Ein Toter, ein Schwerverletzter: Die Schüsse am Freitag vor einem Lokal in Wien waren offenbar eine Abrechnung. Der Täter ist weiter auf der Flucht.

Die Bluttat in der Wiener Innenstadt ist nach Erkenntnissen der Polizei wohl eine Abrechnung im Milieu der Organisierten Kriminalität gewesen. Wie die Behörden mitteilten, wird nach dem unbekannten Täter weiter intensiv gefahndet.

Der Mann hatte am Freitagmittag einen 32-Jährigen in einer Passage unweit des Stephansdoms erschossen. Dessen 23 Jahre alter Begleiter wurde durch Schüsse lebensgefährlich verletzt. Ein weiterer Begleiter im Alter von 29 Jahren blieb unversehrt. Das Trio war laut Polizei unmittelbar vor der Attacke gemeinsam in einem Lokal essen. Beim Verlassen des für seine Wiener Schnitzel bekannten Restaurants fielen die Schüsse.
 

 
Die Polizei hatte schon sehr bald einen terroristischen Hintergrund ausgeschlossen und von einer gezielten Straftat gesprochen. Dennoch löste der blutige Vorfall mitten im Weihnachtstrubel bei vielen Passanten große Verunsicherung aus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: