t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaKriminalität

Anschlag auf Zug in NRW: Gullydeckel durchschlagen Frontscheibe


Lokführer kann sich nur knapp retten
Unbekannte verüben Anschlag auf Zug in NRW

Von afp, jmt

Aktualisiert am 14.04.2019Lesedauer: 1 Min.
Regionalbahn der Hessischen Landesbahn: Unbekannte haben einen Anschlag auf einen der Züge verübt.Vergrößern des BildesRegionalbahn der Hessischen Landesbahn: Unbekannte haben einen Anschlag auf einen der Züge verübt. (Quelle: Markus Klümper/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nur eine blitzschnelle Reaktion hat dem Führer eines Zuges in Nordrhein-Westfalen das Leben gerettet. Sorgsam drapierte Gullydeckel durchschlugen seine Fahrerkabine. Die Mordkommission ermittelt.

Unbekannte haben am Samstagmorgen einen Anschlag auf einen Regionalzug in Nordrhein-Westfalen verübt. Laut Angaben der Polizei in Hagen und der Staatsanwaltschaft in Siegen seilten die Täter gegen 6.25 Uhr mehrere Gully-Deckel von einer Brücke in Bad Berleburg bis auf Höhe der Fahrerkabine ab. Die Gully-Deckel durchschlugen dann die Frontscheibe des Zuges der Hessischen Landesbahn, der sich auf einer Leerfahrt ohne Fahrgäste befand.


Der Lokführer wurde leicht verletzt. Nur einer instinktiv richtigen Reaktion des 49-jährigen Lokführers sei es zu verdanken, dass dieser nicht schwer verletzt oder getötet worden sei, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Eine Mordkommission nahm Ermittlungen wegen versuchten Mordes auf. Die Gully-Deckel seien zuvor an einer nahegelegenen Kreisstraße abmontiert worden. Die Polizei rief Zeugen auf, sich zu melden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website