Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Berlin: Auto der Bundespolizei in Brand gesetzt

Vorfall in Berlin  

Auto der Bundespolizei in Brand gesetzt

22.05.2019, 19:33 Uhr | AFP

Berlin: Auto der Bundespolizei in Brand gesetzt. Mannschaftswagen Polizei Berlin am Brandenburger Tor (Symbolbild): In Kreuzberg ist ein Auto der Bundespolizei in Brand gesetzt worden.  (Quelle: imago images/Ralph Peters)

Mannschaftswagen Polizei Berlin am Brandenburger Tor (Symbolbild): In Kreuzberg ist ein Auto der Bundespolizei in Brand gesetzt worden. (Quelle: Ralph Peters/imago images)

Ein Sprinter der Bundespolizei ist in Berlin-Kreuzberg ausgebrannt. Das Feuer ist auch auf weitere Fahrzeuge übergegangen. Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen.

In Berlin-Kreuzberg ist ein Auto der Bundespolizei in Brand gesetzt worden. Der Sprinter habe am frühen Morgen in Flammen gestanden, teilte die Polizei mit. Das Feuer habe auch auf zwei davor geparkte Autos übergegriffen.
 


Alle drei Fahrzeuge brannten demnach komplett aus. Verletzte gab es nicht. Zu möglichen Hintergründen äußerte die Polizei sich nicht. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal