Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Angriff mit Messer und Schere: Drei Männer in U-Haft

22-Jähriger in Lebensgefahr  

Angriff mit Messer und Schere: Drei Männer in U-Haft

29.06.2019, 20:46 Uhr | dpa

Angriff mit Messer und Schere: Drei Männer in U-Haft. Ein Mann in Handschellen: Die 22-Jährige schwebte nach dem Angriff in Lebensgefahr, nun ist klar, dass er überleben wird. (Symbolbild) (Quelle: dpa/Uli Deck)

Ein Mann in Handschellen: Die 22-Jährige schwebte nach dem Angriff in Lebensgefahr, nun ist klar, dass er überleben wird. (Symbolbild) (Quelle: Uli Deck/dpa)

Einer hielt ihn fest, zwei stachen auf ihn ein: In Steinfurt ist ein 22-Jähriger bei einem Streit mit anderen Männern verletzt worden. Als sein Begleiter ihm zu Hilfe kommen wollte, stürzten sich die Angreifer auch auf ihn.

Bei einem Streit zwischen fünf Männern im nordrhein-westfälischen Steinfurt ist ein 22-Jahriger lebensgefährlich und ein 18-Jähriger schwer verletzt worden. Drei mutmaßliche Angreifer wurden kurz nach der Tat festgenommen und sitzen seit Samstag in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Demnach sollen zwei Männer mit einem Messer und einer Schere auf den 22-Jährigen eingestochen haben, während der Dritte diesen festhielt. Als der 18-Jährige zu Hilfe kommen wollte, soll auch er mit einem Messer an der Brust schwer verletzt worden sein. Beide Männer kamen in ein Krankenhaus. Am Samstag bestand für den 22-Jährigen laut Polizei keine Lebensgefahr mehr.

Der 22-Jährige besuchte vermutlich seine Ex-Freundin

Zu dem Streit war es bereits am Donnerstagabend gekommen, als der 22-Jährige zusammen mit seinem jüngeren Begleiter die Wohnung seiner ehemaligen Lebensgefährtin aufsuchte. Die drei mutmaßlichen Täter im Alter von 22, 28 und 39 Jahren hielten sich zu dem Zeitpunkt ebenfalls in der Wohnung auf.
 

 
"Die Hintergründe des Streits können in einer Vorbeziehung des 22-jährigen Verletzten mit der 33-jährigen Bewohnerin begründet sein", hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Die Lebensgefährtin und ihre Kinder verließen die Wohnung und riefen die Polizei, als es zu dem Streit kam. Die Ermittlungen dauern an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal