Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Dayton in Ohio: Angreifer tötet 29 Menschen – auch die eigene Schwester

Neun Tote in Dayton  

Angreifer in Ohio tötete auch die eigene Schwester

05.08.2019, 07:20 Uhr | dpa, rtr, AFP, lw, t-online.de

 (Quelle: AFP)

Polizeieinsatz in Dayton: In der Stadt im US-Bundesstaat Ohio hat ein Schütze neun Menschen getötet. (Quelle: AFP)

Bluttat in Ohio: Schütze tötet neun Menschen

Bei einem zweiten Schusswaffenangriff in den USA in weniger als 24 Stunden sind im Bundesstaat Ohio mindestens neun Menschen getötet worden. Mindestens 16 Menschen wurden bei dem Angriff in der Stadt Dayton verletzt. (Quelle: AFP)

Polizeieinsatz in Dayton: In der Stadt im US-Bundesstaat Ohio hat ein Schütze neun Menschen getötet. (Quelle: AFP)


In den USA ist es nach El Paso zu einer zweiten folgenschweren Schusswaffenattacke gekommen. In einem Ausgehviertel in Dayton im Bundesstaat Ohio tötete ein Angreifer zahlreiche Menschen.

Zwei Schusswaffenangriffe mit 29 Toten innerhalb weniger Stunden haben die USA am Wochenende erschüttert. In einem Einkaufszentrum in der texanischen Grenzstadt El Paso erschoss ein Schütze 20 Menschen. 13 Stunden später tötete ein Mann im Bundesstaat Ohio neun Menschen.

In Dayton (Ohio) eröffnete der Schütze um kurz nach 1 Uhr (Ortszeit) das Feuer. Mindestens 26 weitere Menschen wurden bei dem Angriff verletzt. Die Tat ereignete sich nach Polizeiangaben auf offener Straße im Ausgehviertel Oregon.

Der mutmaßliche Schütze von Dayton wurde von der Polizei erschossen. Die Ermittler identifizierten ihn später als einen 24 Jahre alten Weißen. Unter den Todesopfern war demnach auch die Schwester des Täters, die mit 22 Jahren das jüngste Opfer war. Die Getöteten waren zwischen 22 und 57 Jahre alt. Sechs der Toten waren Afroamerikaner.

Der Oregon District ist für seine Nachtclubs, Bars und Kunstgalerien bekannt. Der mutmaßliche Täter schoss nach Polizeiangaben mehrfach mit einer Langwaffe. Nach Angaben von Bürgermeisterin Nan Whaley trug der Täter dunkle, schusssichere Schutzkleidung. Er habe eine Waffe mit vielen zusätzlichen Patronenmagazinen benutzt.

Zweiter Angriff innerhalb von 24 Stunden

Über den Zustand der Verletzten könne man derzeit nichts sagen, sagte die Sprecherin eines Krankenhauses. Die Polizei rief mögliche Augenzeugen auf, sich zu melden und so die Ermittlungen zu unterstützen. Zu den möglichen Motiven des Täters war zunächst nichts bekannt.
 

 
Die Polizei Dayton schreibt auf dem Kurznachrichtendienst Twitter, Einsatzkräfte seien in unmittelbarer Nähe gewesen, als die Schießerei gegen 1 Uhr morgens begann. So konnte der Angreifer in weniger als einer Minute überwältigt werden.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal