Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Wiesbaden: Kriminalpolizei ermittelt nach Schüssen – sieben Festnahmen

Waffe sichergestellt  

Polizei ermittelt nach Schüssen in Wiesbaden

30.03.2020, 06:45 Uhr | dpa

Wiesbaden: Kriminalpolizei ermittelt nach Schüssen – sieben Festnahmen. Polizeiauto (Symbolfoto): In Wiesbaden sollen Schüsse gefallen sein, Beamte ermitteln. (Quelle: imago images/Jannis Große)

Polizeiauto (Symbolfoto): In Wiesbaden sollen Schüsse gefallen sein, Beamte ermitteln. (Quelle: Jannis Große/imago images)

In Wiesbaden ist es zwischen mehreren Personen zu einem Streit gekommen, bei dem Schüsse gefallen sind. Die Kriminalpolizei ermittelt. Es gibt die ersten Festnahmen. 

Die Kriminalpolizei Wiesbaden ermittelt nach einer Auseinandersetzung mehrerer Personen, bei der auch Schüsse gefallen sein sollen. Bislang wurden laut Angaben der Beamten sieben Menschen festgenommen sowie eine Schusswaffe und mehrere Fahrzeuge sichergestellt.

Die Hintergründe der Tat im Stadtteil Biebrich seien "derzeit noch unklar und bedürfen weiterer Ermittlungen", teilte die Polizei mit. Offen blieb zunächst, ob es Verletzte gegeben hat. Im Einsatz am Sonntagabend war auch ein Hubschrauber.

Eine bislang unbekannte Person soll Schüsse auf "mindestens ein Fahrzeug" abgegeben haben, hieß es weiter. "Derzeit liegen der Polizei trotz umfangreich geführter polizeilicher Maßnahmen keine Erkenntnisse zu möglichen Verletzungen oder potentiellen Geschädigten vor."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal