Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Fall Maddie McCann: Staatsanwalt sieht keinen dringenden Tatverdacht

Deutscher verdächtigt  

Fall Maddie: Staatsanwalt sieht keinen dringenden Tatverdacht

03.07.2020, 16:00 Uhr | t-online.de

Fall Maddie McCann: Staatsanwalt sieht keinen dringenden Tatverdacht. Madeleine McCann: 2007 verschwand das Mädchen spurlos, inzwischen gibt es einen Tatverdächtigen. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Madeleine McCann: 2007 verschwand das Mädchen spurlos, inzwischen gibt es einen Tatverdächtigen. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Die Staatsanwaltschaft sieht im Fall Madeleine McCann derzeit keinen rechtfertigenden Grund für einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Die Suche nach Zeugen geht weiter. 

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig sieht keine Handhabe für einen Haftbefehl gegen Christian B. Er ist der Beschuldigte im Fall der seit 2007 vermissten Madeleine McCann. Es fehle aktuell noch der dringende Tatverdacht, sagte der Erste Staatsanwalt Christian Wolters zum "Spiegel". 

Zeitdruck bestehe für den zu erlassenden Haftbefehl aber nicht. Denn B. sitzt aktuell noch wegen eines Drogendelikts in Kiel in Haft. "Wir gehen davon aus, dass Christian B. wegen anderer Delikte mindestens bis Anfang 2021 in Haft bleibt", so Wolters.

Die Ermittler vermuten, dass B. Madeleine 2007 in Portugal entführt und getötet hat. Für die Tat soll er ein Zeitfenster von nur wenigen Minuten gehabt haben. B. schweigt bisher zu den Vorwürfen. Die Ermittler suchen daher weiterhin öffentlich nach Zeugen. Am 16. Juli entscheidet der Europäische Gerichtshof darüber, ob eine weitere Verurteilung B.s mit dem Gesetz über die Internationale Rechtshilfe in Einklang zu bringen ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal