Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Missbrauch in Goslar: Polizei durchsucht Altenheim – drei Festnahmen

Misshandlung und Körperverletzung  

Polizei durchsucht Altenheim – drei Festnahmen

10.08.2020, 15:56 Uhr | t-online, dpa

Missbrauch in Goslar: Polizei durchsucht Altenheim – drei Festnahmen. Die Polizei durchsucht das Altenheim in Lagelsheim: Der Heimaufsicht des Landkreises waren Unregelmäßigkeiten gemeldet worden. (Quelle: imago images/Die Videomanufaktur)

Die Polizei durchsucht das Altenheim in Lagelsheim: Der Heimaufsicht des Landkreises waren Unregelmäßigkeiten gemeldet worden. (Quelle: Die Videomanufaktur/imago images)

In einem niedersächsischen Altenheim begann der Tag nicht wie gewohnt. Denn schon am frühen Morgen stand die Polizei vor der Tür. Der Grund: Ermittlungen gegen die Altenheim-Betreiber.

Ermittler von Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Montag ein Senioren- und Pflegeheim im Raum Langelsheim (Kreis Goslar) durchsucht, wie der Landkreis mitteilte. In dem Betrieb habe die zuständige Heimaufsicht des Kreises Unregelmäßigkeiten festgestellt und angezeigt, hieß es.

Drei Personen wurden festgenommen, teilte die Staatsanwaltschaft Braunschweig mit. Unter ihnen sind das Betreiber-Ehepaar sowie die Leiterin des Heims.

Die Polizisten waren seit den frühen Morgenstunden im Einsatz. (Quelle: imago images/Die Videomanufaktur)Die Polizisten waren seit den frühen Morgenstunden im Einsatz. (Quelle: Die Videomanufaktur/imago images)

Ein Sprecher bestätigte dem NDR, dass gegen alle drei Personen wegen Betrugs, Körperverletzung und Misshandlung von Schutzbefohlenen ermittelt wird.

Deshalb wurden auch die Wohnungen der Verdächtigen durchsucht. Damit während der Abwesenheit der Leitung der Weiterbetrieb des Heimes gewährleistet werden kann, hat der Landkreis einen Sonderstab eingesetzt.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal