Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Wollte sie ihren Partner mit Akku-Bohrer töten? Frau in U-Haft in Offenburg

Mann wacht rechtzeitig auf  

Mordversuch mit Akkubohrer: Anklage gegen Frau

14.08.2020, 17:09 Uhr | dpa

Wollte sie ihren Partner mit Akku-Bohrer töten? Frau in U-Haft in Offenburg. Figur der Justita mit verbundenen Augen: Die Anklage lautet auf versuchten Mord. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Manngold)

Figur der Justita mit verbundenen Augen: Die Anklage lautet auf versuchten Mord. (Symbolbild) (Quelle: Manngold/imago images)

Nach einem Streit wird er aus dem Schlaf gerissen, weil ihm seine Partnerin einen Metallbohrer an den Kopf setzt. Nun sitzt sie seit April in Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft Offenburg hat Anklage gegen eine 44-jährige Frau erhoben, die versucht haben soll, ihren Partner mit einem Akkubohrer zu töten. Die beiden hätten sich im April dieses Jahres gestritten. Als der Mann dann schlief, habe die Frau ihm die Bohrmaschine mit einem Metallbohrer an den Kopf gesetzt, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der 55-Jährige sei jedoch aufgewacht, habe den Angriff stoppen können und nur leichte Verletzungen davongetragen.

Die Anklage lautet nun auf versuchten Mord – man sehe das Merkmal der Heimtücke als erfüllt an, weil der schlafende Mann beim Angriff der Frau arg- und wehrlos gewesen sei. Die Angeschuldigte befindet sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft seit April in Untersuchungshaft.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal