Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Gewalttaten überschatten Celle – ein Toter und Verletzter

Gewalt in Niedersachsen  

Ein Toter und ein Verletzer in Celle – Festnahmen

29.09.2020, 10:26 Uhr | dpa

Ein Toter, ein Verletzter: zwei Gewalttaten in Celle

Ein Toter und ein Verletzter - die Angriffe auf zwei Männer in verschiedenen Stadtteilen von Celle halten die Stadt in der Nacht zum Dienstag in Atem. Die Polizei hat zwei Tatverdächtige festgenommen - doch vieles ist noch unklar. (Quelle: dpa)

Aufruhr in Celle: Ein Toter und ein Verletzter bei zwei verschiedenen Gewalttaten erschüttern die niedersächsische Stadt. (Quelle: dpa)


Im niedersächsischen Celle sind am Montagabend ein 54-Jähriger getötet und ein 59-Jähriger schwer verletzt worden. Eine Warnung an die Bevölkerung hat die Polizei inzwischen aufgehoben worden.

Nach zwei Gewalttaten im niedersächsischen Celle am späten Montagabend mit einem Toten und einem Schwerverletzten hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen.

Es deute vieles darauf hin, dass die beiden Taten nicht miteinander zusammen hingen, sagte ein Polizeisprecher am frühen Dienstagmorgen. Hinweise auf einen Terroranschlag gebe es nicht. Die Warnung an die Bevölkerung, zu Hause zu bleiben, wurde aufgehoben: "Wir gehen aktuell von keiner Gefährdungslage für die Bevölkerung mehr aus", sagte der Sprecher.

Gewalt in Celle – ein Toter, ein Verletzter

Die Polizei habe zunächst am Montagabend einen 54-Jährigen schwer verletzt in seiner Wohnung im Bereich Harburger Berg gefunden, sagte der Sprecher. Der Mann sei noch vor Ort gestorben. Die Beamten hatten zuvor einen Notruf erhalten, nach dem es einen Überfall mit einem Messer gegeben habe. Ein 45-Jähriger, der sich in demselben Haus aufgehalten habe, wurde festgenommen. Es bestehe nach dessen ersten Aussagen allerdings nur vager Tatverdacht.

Am selben Abend wurde der Polizei zufolge ein 59-Jähriger im Stadtteil Neuenhäusen mit einem Messer schwer verletzt. Der Mann war nach einer Not-Operation außer Lebensgefahr. Laut seiner Aussage habe ihn ein etwa 18-jähriger Fahrradfahrer im Vorbeifahren mit einem Messer verletzt. Nach Hinweisen habe die Polizei in diesem Fall einen 20-Jährigen festgenommen, sagte der Polizeisprecher. Beide Opfer und beide Festgenommenen sind laut Polizei Deutsche.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal