HomePanoramaKriminalität

Gewalttaten überschatten Celle – ein Toter und Verletzter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBerlin-Wahl: Wiederholung wird möglichSymbolbild für einen TextWeitere Ministerin hat CoronaSymbolbild für einen TextPolizei durchsucht AfD-ZentraleSymbolbild für einen TextSo schnell verlieren E-Autos ihren WertSymbolbild für einen TextDFB verschärft die Elfmeter-RegelSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextHalle: Ursache für WC-Explosion klarSymbolbild für einen TextSarah Jessica Parker zeigt ZwillingeSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen explodierenSymbolbild für einen TextRussland: Apple entfernt Netzwerk-RiesenSymbolbild für einen TextKinderfotograf missbraucht ModelsSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Paar kassiert Spott für AktionSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Ein Toter und ein Verletzer in Celle – Festnahmen

Von dpa
Aktualisiert am 29.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Polizisten sichern einen Tatort im Celler Stadtteil Harburger Berg: Dort fanden Beamte am Montagabend einen schwer verletzten 54-Jährigen, der später starb.
Polizisten sichern einen Tatort im Celler Stadtteil Harburger Berg: Dort fanden Beamte am Montagabend einen schwer verletzten 54-Jährigen, der später starb. (Quelle: Moritz Frankenberg/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im niedersächsischen Celle sind am Montagabend ein 54-Jähriger getötet und ein 59-Jähriger schwer verletzt worden. Eine Warnung an die Bevölkerung hat die Polizei inzwischen aufgehoben worden.

Nach zwei Gewalttaten im niedersächsischen Celle am späten Montagabend mit einem Toten und einem Schwerverletzten hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen.

Es deute vieles darauf hin, dass die beiden Taten nicht miteinander zusammen hingen, sagte ein Polizeisprecher am frühen Dienstagmorgen. Hinweise auf einen Terroranschlag gebe es nicht. Die Warnung an die Bevölkerung, zu Hause zu bleiben, wurde aufgehoben: "Wir gehen aktuell von keiner Gefährdungslage für die Bevölkerung mehr aus", sagte der Sprecher.

Gewalt in Celle – ein Toter, ein Verletzter

Die Polizei habe zunächst am Montagabend einen 54-Jährigen schwer verletzt in seiner Wohnung im Bereich Harburger Berg gefunden, sagte der Sprecher. Der Mann sei noch vor Ort gestorben. Die Beamten hatten zuvor einen Notruf erhalten, nach dem es einen Überfall mit einem Messer gegeben habe. Ein 45-Jähriger, der sich in demselben Haus aufgehalten habe, wurde festgenommen. Es bestehe nach dessen ersten Aussagen allerdings nur vager Tatverdacht.

Am selben Abend wurde der Polizei zufolge ein 59-Jähriger im Stadtteil Neuenhäusen mit einem Messer schwer verletzt. Der Mann war nach einer Not-Operation außer Lebensgefahr. Laut seiner Aussage habe ihn ein etwa 18-jähriger Fahrradfahrer im Vorbeifahren mit einem Messer verletzt. Nach Hinweisen habe die Polizei in diesem Fall einen 20-Jährigen festgenommen, sagte der Polizeisprecher. Beide Opfer und beide Festgenommenen sind laut Polizei Deutsche.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
33-Jähriger schießt Mann in den Kopf: Lebenslange Haft
CellePolizeiTatort
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website