Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Attacke mit Stichwaffe in Oberhausen: Mehrere Menschen verletzt

Festnahme in NRW  

Angriff in Oberhausen – vier Menschen verletzt, darunter ein Kind

20.11.2020, 10:54 Uhr | aj, dpa, t-online, loe

Attacke mit Stichwaffe in Oberhausen: Mehrere Menschen verletzt. Spurensicherung in Oberhausen: Die Tat ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus im Marienviertel. (Quelle: dpa)

Spurensicherung in Oberhausen: Die Tat ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus im Marienviertel. (Quelle: dpa)

In Oberhausen hat ein Mann vier Menschen mit einer Stichwaffe teils lebensgefährlich verletzt. Unter den Opfern befindet sich auch ein Kind, bei den anderen Verletzten soll es sich um drei Frauen handeln.

Ein Mann hat in einem Mehrfamilienhaus im nordrhein-westfälischen Oberhausen am Donnerstagabend mehrere Menschen mit einer Stichwaffe angegriffen. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, sind bei dem Vorfall vier Menschen verletzt worden. Auch ein 11-jähriges Kind wurde verletzt. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei Essen, die eine Mordkommission eingerichtet hat.

Die anderen drei Opfer sollen Frauen sein. Zum aktuellen Gesundheitszustand gab es am Freitagmorgen zunächst keine Angaben. Sie werden den Angaben zufolge in Krankenhäusern zum Teil intensivmedizinisch betreut. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen und ebenfalls verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Motiv des Täters ist unklar

Die Behörden gehen von einem familiären Hintergrund aus. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund und weitere Täter gebe es nicht, sagte der Polizeisprecher. Zur Identität des mutmaßlichen Täters und der Opfer lagen zunächst keine Informationen vor. Der Polizeieinsatz war nach Angaben des Sprechers gegen 23.42 Uhr beendet. Alarmiert wurde die Polizei demnach bereits um 19 Uhr.

Der Vorfall ereignete sich im Stadtteil Marienviertel. Die Beamten aus Oberhausen haben demnach Verstärkung von der Polizei Essen angefordert, um die Spuren zu sichern. Weitere Angaben wollte die Polizei zunächst nicht machen. 

In der Nacht zu Freitag waren auch viele weitere Fragen noch offen – etwa, welches Motiv der Mann für seine Tat hatte und welche Szenen sich am Abend in dem Haus abspielten. Gegenstand der Ermittlungen war auch, was für eine Art Waffe der Mann bei seinem Angriff benutzte. Auch zum gesundheitlichen Zustand der Opfer lagen keine neuen Informationen vor.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal