Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Frankfurter Flughafen: Sperrung nach Sprengstoffalarm – zwei Festnahmen

Am Frankfurter Flughafen  

Sperrung nach Sprengstoffalarm – zwei Festnahmen

16.01.2021, 20:17 Uhr | dru, AFP, dpa

Frankfurter Flughafen: Sperrung nach Sprengstoffalarm – zwei Festnahmen. Polizisten neben Gepäckstücken: In Frankfurt sind Teile des Flughafens nach einem Bombenalarm gesperrt worden. (Quelle: dpa/Andreas Arnold)

Polizisten neben Gepäckstücken: In Frankfurt sind Teile des Flughafens nach einem Bombenalarm gesperrt worden. (Quelle: Andreas Arnold/dpa)

Bombenalarm im Frankfurter Flughafen: Wegen einer verdächtigen Tasche ist ein Teil des Airports geräumt worden. Sprengstoff wurde nicht gefunden. Doch die Umstände des Vorfalls werfen Fragen auf.

Wegen einer verdächtigen Tasche ist am Samstagabend der Frankfurter Flughafen großräumig gesperrt worden. Neben dem Terminal I war auch der Regionalbahnhof betroffen. Nach Angaben der Bundespolizei wurde ein herrenloser Koffer gefunden, der sich jedoch als harmlos herausstellte. Am späten Abend wurde der Einsatz beendet.

Wie die Bundespolizei mitteilte, soll ein Mann vor der Passkontrolle im Terminal I einen Koffer abgestellt und "Allahu Akbar" ("Gott ist groß") gerufen haben. Anschließend sei er weggerannt. Daraufhin sei das Terminal evakuiert und eine Fahndung eingeleitet worden, wie auch die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) berichtete.

Der Mann, bei dem es sich mutmaßlich um einen Obdachlosen handelt, und eine zweite Verdächtige seien kurz darauf festgenommen worden. Laut FAZ erfolgte der Zugriff durch Spezialkräfte. Nach einer dritten Person, die die anderen beiden im Flughafen begleitet haben soll, wurde zwischenzeitlich gefahndet.

Im Laufe des Abends wurde die Sperrung wieder aufgehoben. "Die gesperrten Bereiche werden durch die Bundespolizei sukzessive freigeben. Es kann dadurch zu zeitlichen Verzögerungen kommen", teilte die Bundespolizei via Twitter mit. Mehr Details zu den Hintergründen gab es zunächst nicht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal