HomePanoramaKriminalität

Antisemitismus in Brüggen: Unbekannte greifen Mann an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland plant offenbar AusreiseverbotSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextSuper Bowl: Halbzeitshow-Star steht festSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextBayern-Star spricht über DepressionenSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextWiesn: Sexueller Übergriff auf SchlafendeSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Antisemitische Attacke: Mann bespuckt und geschlagen

Von afp
Aktualisiert am 04.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht auf Polizeiwagen: Der Geschädigte trug ein Tattoo in hebräischer Schrift (Symbolbild).
Blaulicht auf Polizeiwagen: Der Geschädigte trug ein Tattoo in hebräischer Schrift (Symbolbild). (Quelle: Fotostand/K. Schmitt/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Mann ist in Nordrhein-Westfalen von zwei Männern aus antisemitischen Motiven angegriffen und verletzt worden. Die Polizei sucht nun nach den Tätern.

Unbekannte sollen einen Mann im nordrhein-westfälischen Brüggen aus antisemitischen Motiven angegriffen haben. Zwei junge Männer sollen ihn am Mittwoch auf einem Feldweg als Juden angesprochen, dann angespuckt und geschlagen haben, wie die Polizei in Mönchengladbach am Freitag mitteilte. Das Opfer setzte sich mit Schlägen zur Wehr und wurde selbst leicht verletzt.

Als möglichen Auslöser für den Angriff nannte der Geschädigte ein Tattoo in hebräischer Schrift, das er auf seinem Arm trägt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu den mutmaßlichen Tätern geben können.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
US-amerikanischer Nachrichtensprecher getötet
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website