Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Polizei beschlagnahmt Rekordmenge an Kokain in Paraguay

Mehrere Tonnen Drogen  

Polizei beschlagnahmt Rekordmenge an Kokain in Paraguay

28.07.2021, 17:15 Uhr | dpa

Polizei beschlagnahmt Rekordmenge an Kokain in Paraguay. Ein Polizeiwagen in Paraguay (Symbolbild): In dem südamerikanischen Land wurde eine Rekordmenge Kokain beschlagnahmt. (Quelle: Reuters/Jorge Adorno)

Ein Polizeiwagen in Paraguay (Symbolbild): In dem südamerikanischen Land wurde eine Rekordmenge Kokain beschlagnahmt. (Quelle: Jorge Adorno/Reuters)

Die Drogen steckten in Zuckersäcken: Die Polizei in Paraguay hat eine Lagerhalle in der Nähe der Hauptstadt Asunción durchsucht – und eine Rekordmenge Kokain beschlagnahmt. 

Die paraguayische Polizei hat in einem Vorort der Hauptstadt Asunción rund 3,4 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Das Rauschgift sei in einer Lagerhalle in Fernando de la Mora entdeckt worden, sagte Polizeichef Luis Arias am Mittwoch im Radiosender ABC. Die Drogen seien in Zuckersäcken versteckt gewesen.

Es war der bislang größte Kokain-Fund in dem südamerikanischen Land. Der bisherige Rekord lag bei 2,9 Tonnen Kokain, die im Oktober 2020 in Villeta beschlagnahmt worden waren. In Paraguay sind eine Reihe von kriminellen Organisationen aktiv. Vor allem im Dreiländereck zwischen Paraguay, Brasilien und Argentinien blüht der Schmuggel.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: