Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Niederländische Polizei entdeckt riesiges Drogenlabor

Nach Chat-Nachrichten  

Niederländische Polizei entdeckt riesiges Drogenlabor

31.07.2021, 01:44 Uhr | AFP

Niederländische Polizei entdeckt riesiges Drogenlabor. Niederländische Polizeibeamte stehen in einem Drogenlabor, das am Freitag entdeckt wurde. (Quelle: imago images/Hollands Hoogte)

Niederländische Polizeibeamte stehen in einem Drogenlabor, das am Freitag entdeckt wurde. (Quelle: Hollands Hoogte/imago images)

Einen rekordverdächtigen Fang haben niederländische Polizeibeamte gemacht. Sie hoben ein Drogenlabor aus, das es in sich hat. Die Produktionshalle liegt nahe der deutschen Grenze.

Im Südosten der Niederlande, unweit der deutschen Grenze ist ein riesiges Drogenlabor entdeckt worden. Es handle sich möglicherweise "um die größte und professionellste Produktionsstätte für synthetische Drogen, die jemals in den Niederlanden entdeckt wurde", erklärte die Polizei am Freitag. Das Labor verfügte über eine Produktionskapazität von über 100 Kilo synthetischer Drogen pro Tag, wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP unter Verweis auf Behördenangaben berichtete.

Das Labor befand sich in zwei miteinander verbundenen Lagerhäusern inmitten von Feldern im belgisch-deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Die Ermittler seien durch Informationen "aus verschlüsselten Chat-Nachrichten" darauf aufmerksam geworden, erklärte die Polizei. Demnach wurde ein 62-jähriger polnischer Staatsbürger vor Ort festgenommen. Weitere Festnahmen könnten folgen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: