HomePanoramaKriminalität

Glasgow: Polizei nimmt Mordverdächtigen 17 Jahre nach Todesfall fest


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHurrikan Ian: Sturmflut in Kuba erwartetSymbolbild für einen TextOsten profitiert vom MindestlohnSymbolbild für einen TextDeutschland in Länder-Ranking topSymbolbild für einen TextDeutsche Hooligans stürmen Londoner PubSymbolbild für einen TextVonovia kündigt Mietern trotz GaskriseSymbolbild für einen TextARD und ZDF geben WM-Experten bekanntSymbolbild für einen TextWilde Schweine reißen 60 Ziegen Symbolbild für einen TextNord Stream: Probleme an beiden PipelinesSymbolbild für einen TextSpionagevorwurf: Moskau weist Konsul ausSymbolbild für einen TextSchach: Weltmeister spricht von BetrugSymbolbild für einen TextBombe? Mann mit Gürtel löst Alarm ausSymbolbild für einen Watson TeaserArroganzvorfall von Meghan enthülltSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

17 Jahre nach Todesfall: Polizei nimmt Mordverdächtigen fest

Von dpa
Aktualisiert am 25.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Ermittler in Glasgow haben neue Erkenntnisse zu einem 17 Jahre alten Mordfall.
Ermittler in Glasgow haben neue Erkenntnisse zu einem 17 Jahre alten Mordfall (Symbolbild). (Quelle: imago/IPA)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine junge Frau wird 2005 tot in einem Wald aufgefunden – nun haben Ermittler in Glasgow einen 49-Jährigen festgenommen, der mit diesem Todesfall in Verbindung stehen könnte.

Der 49-Jährige sei im Zusammenhang mit dem Tod der 2005 verschwundenen, damals 27-jährigen Emma Caldwell aus Glasgow festgenommen worden und befinde sich in Untersuchungshaft, wie die schottische Polizei mitteilte.

Die junge Frau, die in Glasgow als Prostituierte gearbeitet hatte, war 2005 rund einen Monat nach ihrem Verschwinden in einem Wald in der Grafschaft South Lanarkshire tot aufgefunden worden.

Nachdem sich unter anderem ihre Mutter unermüdlich dafür eingesetzt hatte, wurden im Jahr 2015 die Ermittlungen zu dem ungelösten Fall wieder aufgenommen, allerdings bisher ohne durchschlagenden Erfolg. Die Festnahme ergab sich nun aus neuen "aussagekräftigen Befragungen" der zuständigen Ermittler, wie es in der Polizeimitteilung hieß.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
34-Jähriger tötet 13 Menschen in russischer Schule
MordPolizeiTodesfall
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website