t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaKriminalität

Nordhessen: Zwei Tote nach Schüssen in Supermarkt – Großeinsatz der Polizei


Schüsse in Nordhessen
Mann tötet Frau und sich selbst im Supermarkt

Von dpa, afp, lw

Aktualisiert am 07.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Tatort in Schwalmstadt: Zwei Menschen starben.Vergrößern des BildesTatort in Schwalmstadt: Zwei Menschen starben. (Quelle: Nicole Schippers/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Großeinsatz in Hessen: In einem Supermarkt in Schwalmstadt sind Schüsse gefallen, zwei Personen sind tot. Nach und nach kommen erste Details zum Tathergang ans Licht.

In einem Lebensmittelmarkt im nordhessischen Schwalmstadt im Schwalm-Eder-Kreis sind zwei Menschen durch Schüsse ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit nicht bekannt. Der Polizei zufolge besteht jedoch keine Gefahr für die Bevölkerung. Der Supermarkt sei weiträumig abgesperrt worden. Zahlreiche Einsatzkräfte seien vor Ort. Es gehe jetzt um die Spurensicherung und auch um die Betreuung von möglichen Zeugen, sagte ein Sprecher des Präsidiums. Eine Betreuungsstelle für Zeugen und Betroffene sei vor Ort eingerichtet worden.

Schüsse fielen gegen 13 Uhr

Die Schüsse fielen nach ersten Angaben gegen 13 Uhr in einem Discounter im Stadtteil Treysa. Laut "übereinstimmender Zeugenaussagen hatte ein Mann in dem Markt zunächst auf eine Frau geschossen und sich anschließend offenbar unmittelbar danach selbst das Leben genommen", teilte die Polizei mit.

Außer der 53 Jahre alten Frau und dem 58 Jahre alten Mann seien nach aktuellem Kenntnisstand gab es keine weiteren Opfer. Eine Beteiligung Dritter schloss die Polizei aus.

Wohnungsdurchsuchung bei Verdächtigem

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Marburg läuft neben der Spurensicherung am Tatort auch eine Wohnungsdurchsuchung bei dem beschuldigten Mann. In welchem Verhältnis die beiden zueinander standen, sei unklar, ebenso wie die Nationalität des mutmaßlichen Täters. Derzeit würden Zeugen befragt.

Eine Zeugin berichtete dem hessischen Blatt "HNA", viele Kunden hätten die Tat zunächst nicht mitbekommen. Es habe sich so angehört, als sei ein Glas zerbrochen. Erst dann sei ihnen aufgefallen, was geschehen sei.

Schwalmstadt liegt zwischen Marburg und Kassel

Die hessische Landtagspräsidentin Astrid Wallmann (CDU) reagierte während einer Landtagssitzung auf die Nachricht und dankte den Einsatzkräften in Schwalmstadt. Sie sprach im Namen des Landtags den Angehörigen herzliches Beileid aus. Wallmann informierte die Abgeordneten zwischen zwei Reden in der Plenardebatte, die auf die Regierungserklärung von Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) folgte.

Schwalmstadt liegt ungefähr auf halber Strecke zwischen Marburg und Kassel und ist die größte Stadt im Schwalm-Eder-Kreis. Die Kommune hatte zum Stichtag 31. Dezember 2020 rund 18.000 Einwohner.

Hinweis: Hier finden Sie sofort und anonym Hilfe, falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website