t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaMenschen

Vermisstenfall in England: Mutter seit elf Tagen spurlos verschwunden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextSchweiger schneidet TV-Star aus KinofilmSymbolbild für einen TextMann sticht Hammer-Angreifer niederSymbolbild für einen TextDeutschland verliert im Patent-Rennen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Frau spurlos verschwunden: "So etwas habe ich noch nie erlebt"

Von dpa
Aktualisiert am 11.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Nicola Bulley: Die Frau verschwand während eines Arbeitsmeetings.
Nicola Bulley: Die Frau verschwand bei einem Arbeitsmeeting. (Quelle: Facebook/Nicola Jane Bulley)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Suche nach einer Mutter aus England sorgt weiterhin für Schlagzeilen. Auch elf Tage nach ihrem Verschwinden gibt es keine neue Spur. Ein Experte ist verwundert.

In einem mysteriösen Fall fehlt auch nach elf Tagen jede Spur von einer vermissten Mutter. Experten widersprachen der Vermutung der Polizei, die 45-Jährige sei womöglich in den Fluss Wyre gestürzt und ertrunken. Die Suche hält die britische Öffentlichkeit seit Tagen in Atem.

"Es ist äußerst ungewöhnlich", sagte Peter Faulding, der ein privates Unternehmen für Unterwassersuchen leitet, am Dienstag der BBC. Leichen von Ertrunkenen würden normalerweise nur wenige Meter vom Wasser bewegt. "In den rund 20 Jahren, in denen ich dies tue, habe ich an Hunderten von Fällen gearbeitet. Aber so etwas Ungewöhnliches habe ich noch nie erlebt", sagte Faulding. Gemeinsam mit Tauchern hatte er am Montagabend den Fluss mehrere Kilometer weit abgesucht.

"Sie vermissen ihre Mutter und brauchen sie zurück"

Die Frau hatte am Morgen des 27. Januar ihre sechs und neun Jahre alten Töchter an der Schule im nordwestenglischen Ort St. Michael's on Wyre abgesetzt und anschließend ihren Hund Willow Gassi geführt.

Um 9 Uhr wählte sich die Hypothekenberaterin mit ihrem Handy in eine Online-Besprechung ein, kurz danach wurde sie von einer Bekannten gesehen – es war das letzte Lebenszeichen. Die Online-Besprechung endete gegen 9.30 Uhr, aber die 45-Jährige loggte sich nicht aus. Kurz danach wurden ihr Handy und der Hund an einer Bank am Fluss gefunden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Der Lebensgefährte der Vermissten hatte sich am Montag erneut zu Wort gemeldet. "Nicola wird nun seit zehn Tagen vermisst, und ich habe zwei kleine Mädchen hier, die ihre Mutter verzweifelt vermissen und sie zurück brauchen", hieß es in einer von der Polizei verbreiteten Mitteilung. Es sei eine schwere Zeit für ihn, seine Töchter und alle Freunde und Verwandten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
17-Jährige stirbt bei Quadunfall
Von Camille Haldner
EnglandPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website