Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Suche erfolglos beendet: Vermisster Einjähriger in Thüringen wohl tot

Suche erfolglos beendet  

Vermisster Einjähriger in Thüringen wohl tot

09.11.2016, 09:51 Uhr | dpa, AFP

Suche erfolglos beendet: Vermisster Einjähriger in Thüringen wohl tot. Nächtliche Suche nach dem vermissten einjährigen Jungen an der Werra bei Bad Salzungen. (Quelle: dpa)

Nächtliche Suche nach dem vermissten einjährigen Jungen an der Werra bei Bad Salzungen. (Quelle: dpa)

Die Suche nach dem vermissten einjährigen Jungen im thüringischen Bad Salzungen wird nicht fortgesetzt. Die Polizei sieht die Maßnahmen vor Ort ausgeschöpft, eine weitere Suche würde keinen Erfolg bringen. Es wird vermutet, dass der Junge umgebracht wurde - seine Mutter steht unter Verdacht, ihn in die Werra geworfen zu haben.

Die 35-Jährige wurde vorläufig festgenommen, wie die Polizei in Suhl mitteilte. Eine Sprecherin sagte, der Tötungsverdacht habe sich aus den bisherigen Ermittlungen ergeben. Laut "Bild" hatte die Frau das Kind selbst in die eiskalte Werra geworfen.

Am Montagnachmittag hatte eine Bekannte für die "völlig verstörte" Mutter des Jungen einen Notarzt gerufen und die Polizei informiert. Es wurde in und an der Werra nach dem Jungen gesucht. Boote und Taucher sowie ein Hubschrauber und Spürhunde kamen zum Einsatz - ohne das Kind zu finden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal