Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Frau nimmt sich in Schwimmbad in Landau das Leben

Schockierte Badegäste in Landau  

Frau nimmt sich in Schwimmbad das Leben

22.04.2017, 13:29 Uhr | dpa

Frau nimmt sich in Schwimmbad in Landau das Leben. Im pfälzischen Landau hat sich eine Frau in einem Schwimmbad das Leben genommen. (Quelle: imago images)

Im pfälzischen Landau hat sich eine Frau in einem Schwimmbad das Leben genommen. (Quelle: imago images)

Vor den Augen zahlreicher Badegäste hat sich eine Frau in einem Freizeitbad im pfälzischen Landau das Leben genommen. 25 Menschen waren dabei in unmittelbarer Nähe, mehrere Hundert Gäste mussten das Bad vorzeitig verlassen, wie ein Polizeisprecher in Ludwigshafen sagte.

Der Vorfall habe sich am Freitagnachmittag in einem Außenbecken ereignet. Einige der Badegäste versuchten demnach noch, der Frau zu helfen und verständigten das Personal des Freizeitbads. Trotz rascher Rettungsversuche kam für die Frau jedoch jede Hilfe zu spät.

Personal und Angehörige müssen psychologisch betreut werden

Das Personal des Schwimmbads und die Angehörigen der Frau wurden psychologisch betreut. Das Freizeitbad wurde vorübergehend geschlossen, auch am Samstag pausierte der Badebetrieb noch. Das Bad fasst nach Angaben der Polizei insgesamt 400 Gäste. Die genauen Umstände des Vorfalls waren zunächst unklar. Die Staatsanwaltschaft soll am Montag über weitere Untersuchungen entscheiden.

Anmerkung der Redaktion: Suizidalität ist ein schwerwiegendes gesundheitspolitisches und gesellschaftliches Problem. Wenn Sie selbst zu dem Kreis der Betroffenen gehören, finden Sie z.B. Hilfe bei der Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter den Rufnummern 0800-1110111 oder 0800-1110222 sind die Berater rund um die Uhr erreichbar. Die Anrufe sind anonym.

Hilfe für Angehörige und Betroffene bietet auch der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker durch Telefon- und E-Mail-Beratung: Unter der Rufnummer 01805-950951 und der Festnetznummer 0228-71002424 sowie der E-Mailadresse seelefon@psychiatrie.de können die Berater kontaktiert werden. Direkte Anlaufstellen sind zudem Hausärzte sowie auf Suizidalität spezialisierte Ambulanzen in psychiatrischen Kliniken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal