Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Ach Tote bei Hauseinsturz nahe Neapel

Ursache noch unklar  

Acht Tote bei Hauseinsturz in Italien

08.07.2017, 12:36 Uhr | dpa

Ach Tote bei Hauseinsturz nahe Neapel. Alle Verschütteten wurden geborgen, niemand überlebte. (Quelle: dpa/Ciro Fusco)

Alle Verschütteten wurden geborgen, niemand überlebte. (Quelle: Ciro Fusco/dpa)

Bei Neapel ist ein vierstöckiges Haus eingestürzt und hat zwei Familien unter sich begraben. Acht tote sind zu beklagen. Wie konnte es soweit kommen?

Das vierstöckige Wohnhaus war in der Nacht zum Freitag teilweise eingestürzt. Betroffen war der Teil des Gebäudes, in dem sich die Schlafzimmer befanden - die Bewohner starben im Schlaf. Feuerwehr und Freiwillige suchten mit bloßen Händen in den Trümmern nach Überlebenden, konnten jedoch nur Leichen bergen.

„Eine entsetzliche Tragödie“

Die Bilder zeigten eine Szenerie wie nach einem Erdbeben: staubiger Schutt und Trümmer, Möbel in aufgerissenen Räumen, Einsatzkräfte, die teils mit den Händen nach den Verschütteten gruben.

Die Feuerwehr war die ganze Nacht im Einsatz, bis sie in den Überresten des vierstöckigen Gebäudes auch die Leiche eines Achtjährigen fand. Seine 14-jährige Schwester sei bei dem Unglück ebenfalls ums Leben gekommen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

"Für unsere Stadt ist es eine entsetzliche Tragödie", sagte der Bürgermeister der Küstengemeinde Torre Annunziata, Vincenzo Ascione, der Tageszeitung "La Repubblica".

Rettungskräfte suchen in den Trümmern nach Verschütteten. (Quelle: dpa/Uncredited/Italian Firefighters/)Rettungskräfte suchen in den Trümmern nach Verschütteten. (Quelle: Uncredited/Italian Firefighters//dpa)

Baumängel könnten ein Grund sein

Warum das Haus einstürzte, blieb zunächst unklar. Anwohner berichteten, dass lediglich das Geräusch des Zusammenstürzens zu hören gewesen sei, aber kein Knall und keine Explosion.

Baumängel könnten ein Grund für den Zusammenbruch gewesen sein. In den unteren Stockwerken wurde nach Medienangaben renoviert. Anwohner der darüberliegenden Geschosse hätten danach Schäden in ihren Wohnungen festgestellt. Das angrenzende Gebäude wurde nun evakuiert. Ein Anwohner erzählte Medien auch, dass kurz vor dem Unglück ein Zug auf der nahe gelegenen Bahnstrecke vorbeigefahren sei.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal