Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

18-Jährige unterbricht Abschlussprüfung für Entbindung

Geburt dauerte nur zehn Minuten  

18-Jährige unterbricht Prüfung für Entbindung

19.07.2019, 17:08 Uhr | AFP, t-online.de, sth

18-Jährige unterbricht Abschlussprüfung für Entbindung. Schwangere Frau am Computer: Eine Schülerin aus Guinea hat ihr Kind während einer Prüfung bekommen. (Symbolbild) (Quelle: imago images/damircudic)

Schwangere Frau am Computer: Eine Schülerin aus Guinea hat ihr Kind während einer Prüfung bekommen. (Symbolbild) (Quelle: damircudic/imago images)

Eine Schülerin in Guinea wollte ihre Abschlussprüfung auf keinen Fall verpassen. Doch als die Physikprüfung begann, setzten auch die Wehen ein. Schnell erledigte sie die Geburt ihres Kindes – und fuhr wieder zurück zur Schule.

Das war offenbar keine schwere Geburt: Als sich Fatoumata Kourouma Condé aus Guinea für ihre Physikprüfung hingesetzt hatte, setzten die Wehen ein. Da verließ die 18-Jährige den Prüfungssaal – allerdings nur für 40 Minuten. Solange dauerte es, bis sie wieder auf ihrem Stuhl saß.

Zwischendurch fuhr sie ins örtliche Krankenhaus, bekam dort innerhalb von zehn Minuten einen Jungen. Dann wurde sie wieder zurück gebracht. Ihre Geschichte, zuerst durch die lokalen Medien verbreitet, wurde vom örtlichen Prüfungsleiter bestätigt. Condé erzählte, sie habe nicht mal ihrem Mann gesagt, dass die Geburt unmittelbar bevorstehe – aus Angst, zu Hause bleiben oder zum Arzt gehen zu müssen. "Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, auch nur eine Abschlussprüfung zu verpassen, für die ich das ganze Jahr gelernt habe", sagte sie.


Condés Mann, ein Polizist, sei entzückt und erzähle jedem über "diese grandiose Frau", sagte ein Verwandter. "Wir beten zu Gott, dass Fatoumata ihren Abschluss schafft", fügte er hinzu. Das Baby sollte seiner Meinung nach Espoir heißen – französisch für Hoffnung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal