Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Bob Weighton: Ältester Mann der Welt ist mit 112 Jahren gestorben

Bob Weighton aus Großbritannien  

Ältester Mann der Welt mit 112 Jahren gestorben

29.05.2020, 09:15 Uhr | AFP

Bob Weighton: Ältester Mann der Welt ist mit 112 Jahren gestorben. Bob Weighton: Der älteste Mann der Welt ist gestorben. (Quelle: Guinness World Records)

Bob Weighton: Der älteste Mann der Welt ist gestorben. (Quelle: Guinness World Records)

Bob Weighton aus der englischen Grafschaft Hampshire ist laut dem Guinness Buch der Rekorde der älteste Mann der Welt. Nun ist der ehemalige Lehrer und Ingenieur verstorben. Er hinterlässt 25 Urenkel.

Der laut dem Guinness-Buch der Rekorde älteste Mann der Welt ist in Großbritannien im Alter von 112 Jahren gestorben. "Mit großer Trauer gibt die Familie Weighton den Tod unseres geliebten Bob Weighton bekannt", teilte seine Familie am Donnerstag mit. Der ehemalige Lehrer und Ingenieur aus der englischen Grafschaft Hampshire sei am Morgen friedlich im Schlaf gestorben, erklärten seine Angehörigen.

Seine Familie sei dankbar, dass der 112-Jährige "bis zum Schluss" geistreich, freundlich, kenntnisreich und ein guter Gesprächspartner geblieben sei. "Er hatte viele, viele Freunde und las und sprach bis zu seinem Tod über Politik, Theologie, Ökologie und mehr. Er kümmerte sich auch sehr um die Umwelt", hieß es in der Erlärung von Weightons Angehörigen weiter.

Drei Kinder, zehn Enkelkinder und 25 Urenkel

Weighton wurde am 29. März 1908 im nordenglischen Yorkshire geboren und hatte sechs Geschwister. Er hinterlässt drei Kinder, zehn Enkelkinder und 25 Urenkel. Nach dem Tod seines Vorgängers, des Japaners Chitetsu Watanabe, hatte Weighton erst im Februar den Titel des ältesten Mannes der Welt übernommen.

Der Südafrikaner Fredi Blom gibt an, der älteste Mann der Welt zu sein und in diesem Monat seinen 116. Geburtstag gefeiert zu haben. Seine Angaben wurden bislang jedoch noch nicht vom Gremium des Guinnessbuchs der Rekorde überprüft.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur afp

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal