Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Griechenland: Kriegsschiff kollidiert mit Frachter – zwei Verletzte

Im Hafen von Piräus  

Kriegsschiff kollidiert mit Frachter und verliert Heck

27.10.2020, 12:13 Uhr | dpa

Griechenland: Kriegsschiff kollidiert mit Frachter – zwei Verletzte. Griechenland: Ein Kriegsschiff ist vor dem Hafen von Piräus beschädigt worden (Symbolbild). (Quelle: imago images/ndreas Neumeier)

Griechenland: Ein Kriegsschiff ist vor dem Hafen von Piräus beschädigt worden (Symbolbild). (Quelle: ndreas Neumeier/imago images)

In der Bucht von Piräus wimmelt es von Frachtern, Tankern und Containerschiffen. Nun kam es in dem großen griechischen Mittelmeerhafen zu einer Kollision: Zwei Personen wurden verletzt.

Ein Minensuchboot der griechischen Kriegsmarine ist bei einer Kollision mit einem portugiesischen Containerschiff schwer beschädigt worden. Mindestens zwei Besatzungsmitglieder des griechischen Schiffes wurden verletzt.

Das Minensuchboot verlor bei der Kollision sein Heck. Es habe starke Schlagseite, berichtete das griechische Staatsfernsehen (ERT). Zwei Schlepperboote versuchten, das Kriegsschiff zum nahen Marinestützpunkt auf der Insel Salamis zu schleppen. Über die Umstände des Unfalls wurde aus offiziellen Quellen zunächst nichts bekannt.

Piräus ist einer der größten Häfen des Mittelmeeres. In der Bucht vor dem Hafen wimmelt es von Frachtern, Tankern und Containerschiffen. In derselben Region befinden sich der größte griechische Marinestützpunkt und der Fährhafen von Piräus.  

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal