Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Krasser Fall von Tierquälerei: 23-jährige Britin steckt Katze in die Mikrowelle

Krasser Fall von Tierquälerei  

23-jährige Britin steckt Katze in die Mikrowelle

13.03.2014, 18:12 Uhr | AFP, t-online.de

Eine 23-jährige Britin aus dem nordenglischen Barnsley hat ihre eigene Katze in die Mikrowelle gesteckt und dadurch qualvoll getötet. Als Grund gab sie laut Angaben übereinstimmender britischer Medienberichten an, ihr Stubentiger habe zuvor ihren geliebten Goldfisch gefressen. Daher habe sie "Mowgli" als Strafe für fünf Minuten "gekocht".

Das vier Monate alte Tier sei erst nach 90 Minuten gestorben, weil die meisten inneren Organe durch die starke Hitzeeinwirkung versagt hätten. Die Beschuldigte sagte aus, sie leide unter Depressionen und habe für die Situation keinen anderen Ausweg gesehen. Ihr Verteidiger Alan Greaves bestätigte dies: "Sie weiß nicht, was sie tut. Sie ist psychisch krank", sagte er.

Frau muss 14 Wochen ins Gefängnis

Dennoch sprach der zuständige Bezirksrichter sein Urteil: "Dieser Akt war ein äußerst abscheulicher Fall von Tierquälerei", sagte John Foster und verurteilte die Frau zu einer Haftstrafe von 14 Wochen. Die Strafe diene auch als Abschreckung für andere. Außerdem wurde der jungen Frau verboten, jemals wieder Haustiere zu halten.

"In all den 13 Jahren, die ich diesen Job verrichte, habe ich einen derartigen Fall noch nie zuvor gehabt", sagte derweil Lynsey Harris, eine Sprecherin der Tierschutzorganisation RSPCA.

Familie geschockt

Die Familie der Angeklagten reagierte unterdessen bestürzt auf die Entscheidung des Gerichts. "Sie weiß nicht, was hier vor sich geht", rief einer ihrer Angehörigen, als die 23-Jährige in Handschellen abgeführt wurde. Ihr Anwalt Greaves bestätigte zudem, seine Mandantin sei bereits mehrfach eingewiesen worden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal