Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Japan trauert um Eisenbahner-Katze Tama

"Ein Superstar des Tourismus"  

Japan trauert um berühmte Bahnhofskatze Tama

25.06.2015, 18:03 Uhr | AFP

Japan trauert um Eisenbahner-Katze Tama. Tama an ihrem 16. Geburtstag im April: Sie wurde 2007 zur Bahnhofsvorsteherin in Kishigawa ernannt. (Quelle: imago images/Kyodo News)

Tama an ihrem 16. Geburtstag im April: Sie wurde 2007 zur Bahnhofsvorsteherin in Kishigawa ernannt. (Quelle: Kyodo News/imago images)

Die japanische Eisenbahner-Katze Tama ist tot. Sie erlangte Berühmtheit als Vorsteherin eines Kleinstadt-Bahnhofs. Tama sei bereits am Montag im stolzen Alter von 16 Jahren an einer Krankheit gestorben. Das berichtete eine Sprecherin der Bahngesellschaft in der westlichen Provinz Wakayama.

Die Katze war nach dem Ausscheiden des letzten menschlichen Stationsvorstehers am winzigen Bahnhof des abgelegenen Ortes Kishigawa zur Stationsvorsteherin ernannt worden. Das dreifarbige Tier mit der Dienstkappe entwickelte sich zu einer Touristenattraktion und brachte der Bahnlinie zusätzliche Kunden: Tausende Menschen nutzten nur ihretwegen die Strecke über Kishigawa.

Trauer um Tama

Tama habe seit einem Monat an einer Nebenhöhleninfektion gelitten und sei von ihrem Besitzer gepflegt worden, erzählte die Bahn-Sprecherin. "Aber als ich sie am Vorabend ihres Todes mit dem Präsidenten der Bahngesellschaft besuchte, ist sie aufgestanden und hat miaut - als wollte sie, dass er sie in den Arm nimmt."

Eine der Beileidsbekundungen kam von Provinzgouverneur Yoshinobu Nisaka: "Tama war sehr beliebt in Japan wie im Ausland", sagte er. "Sie war ein Superstar des Tourismus. Während ich von ihrem Tod erfahre, drücke ich meinen tiefen Kummer und meine riesige Dankbarkeit aus."

Nach der Todesnachricht legten Trauernde an dem Bahnhof Blumen nieder, meldete die Zeitung "Asahi Shimbun". Die Bahngesellschaft kündigte an, die Beisetzung werde am Sonntagnachmittag stattfinden - natürlich am Bahnhof von Kishigawa. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV sichern: 1 Jahr lang Filme & Serien inklusive*
bei der Telekom
Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für die eigenen 4 Wände
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal