Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Weiße Giraffen in Kenia gesichtet – Seltenheit in der Tierwelt

Seltenes Naturphänomen  

Weiße Giraffen verzaubern das Netz

15.09.2017, 22:35 Uhr | Hirola Conservation Program

Weiße Giraffen in Kenia gesichtet – Seltenheit in der Tierwelt. Das Hirola Conservation Programme setzt sich für die Erhaltung von Hirola-Antilopen ein.  (Quelle: Hirola Conservation Program via Youtube (Screenshot))

Das Hirola Conservation Programme setzt sich für die Erhaltung von Hirola-Antilopen ein. (Quelle: Hirola Conservation Program via Youtube (Screenshot))

Die Tierschutzorganisation "Hirola Conservation Programme" konnte in Kenia ein weißes Giraffenpaar filmen können – eine Seltenheit in der Tierwelt. 

Statt des typischen Giraffenmusters werden in dem Video weiße Giraffen gezeigt, die sich erhaben in der freien Wildnis Kenias bewegen. Das seltene Muster ist auf die Genmutation Leuzismus zurückzuführen.

Die Besonderheit der genetischen Mutation liegt darin, dass sich das Fell weiß färbt, die darunterliegende Haut jedoch, aufgrund fehlender farbstoffbildender Zellen, rosa bleibt. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal