Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Hamburg: Feuerwehr beatmet Katze nach Wohnungsbrand

Badezimmerschrank fängt Feuer  

Feuerwehr beatmet Katze nach Wohnungsbrand

17.01.2019, 17:17 Uhr | dpa

Hamburg: Feuerwehr beatmet Katze nach Wohnungsbrand. Mit einer Sauerstoffmaske beatmen Feuerwehrmänner die gerettete Katze: Ein Nachbar hatte den Brand in der Wohnung bemerkt.  (Quelle: dpa/Florian Büh)

Mit einer Sauerstoffmaske beatmen Feuerwehrmänner die gerettete Katze: Ein Nachbar hatte den Brand in der Wohnung bemerkt. (Quelle: Florian Büh/dpa)

In Hamburg hat die Feuerwehr eine Katze aus einer verqualmten Wohnung gerettet. Weil das Tier so geschwächt war, bekam es anschließend Sauerstoff verabreicht. 

Kurioser Einsatz: Die Hamburger Feuerwehr hat eine Katze aus einer verqualmten Wohnung im Stadtteil Wandsbek gerettet und anschließend beatmet. Ein Nachbar hatte am Donnerstagmorgen bemerkt, dass Rauch aus dem Fenster einer Wohnung im dritten Stock kam, wie die Feuerwehr mitteilte. Nachdem sie sich Zugang zur Wohnung verschafft hatten, kam den Einsatzkräften der Feuerwehr das geschwächte Haustier entgegen. Es wurde ins Freie gebracht und mit einer Sauerstoffmaske beatmet.



Anschließend wurde die Katze in einer Tiertransportbox zum Hamburger Tierschutzverein gebracht. Wie sich herausstellte, war ein Kunststoffschrank im Badezimmer in Brand geraten. Die Ursache dafür war zunächst unklar. Die stark verqualmte Wohnung war zunächst unbewohnbar, hieß es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal